Schriftgröße ändern

Petra Kelly,
die Namensgeberin der Stiftung, war Mitbegründerin der Grünen. Sie ist Symbolfigur der weltweiten ökologischen und pazifistischen Bewegung und engagierte sich für die Förderung der Menschenrechte. Die Stiftung bietet ein Forum für Ideen im Rahmen von Veranstaltungen und im Internet.

Kommende Veranstaltungen

10.03.2017 - 19:00 bis 11.03.2017 - 18:30

Fluchtursachen "Made in Europe"

Menschen und Wege zwischen Europa und Afrika

10.03.2017 - 18:00

Ende der Privatheit

Brauchen wir eine neue Reformation?

rechtspopulismus.net


Gutes Leben für alle!


100 Jahre Heinrich Böll


Info-Portal zur G 20-Konferenz


Die Stiftung bei google+

Für alle, denen Google+ lieber ist als Facebook, haben wir auch dort News und Links der Stiftung zu bieten.

Die Stiftung bei Twitter

Link zum Twitter-Account von Gerd RudelDie Petra-Kelly-Stiftung hat jetzt einen eigenen Twitter-Account. Follow @Kelly_Stiftung!

Die Stiftung auf Facebook

Link zum Facebook-Account der StiftungAuch bei Facebook gibt es interessante Neuigkeiten der Petra-Kelly-Stiftung. 

Die Stiftung bei YouTube

Beim YouTube-Account der Stiftung finden Sie Audio- und Videodokumentationen unserer Veranstaltungen. 

Die Stiftung bei Soundcloud

Im Soundcloud-Account der Stiftung finden Sie Audio-Mitschnitte von Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen. 

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Die 53. Münchner Sicherheitskonferenz

Für alle die heute nicht zu unserer spannenden Podiumsdiskussion nach der Sicherheitskonferenz kommen können übertragen wir die Veranstaltung als Livestream.

Den Livestream erreichen Sie über diesen Link.


Seit Ende 2015 bewegt sich die AfD in Bayern in Wahlumfragen stabil über der Fünfprozenthürde und ist auch regelmäßig Thema in den lokalen Medien. Gleichwohl ist ihr Führungspersonal in der lokalen Bevölkerung nur wenigen bekannt. Und es gibt bislang keine wissenschaftliche Publikation, die sich speziell mit dem bayerischen Landesverband der Partei beschäftigt.

Was zeichnet die AfD in Bayern personell und programmatisch aus? Wie entwickelte sich der Landesverband in den ersten Jahren seiner Existenz? Wie gestaltet sich sein Verhältnis zu extrem rechten Akteuren und wie reagiert die seit Jahrzehnten in Bayern regierende CSU auf die neue politische Konkurrenz im Freistaat? 

Mit der soeben von uns veröffentlichten Studie "Die AfD in Bayern" von Robert Philippsberg soll diesen Fragen nachgegangen werden. Sie können unser E-Paper als PDF-Datei unentgeltlich herunterladen. 

Neapel ist eine Stadt voller Widersprüche: auf der einen Seite die prachtvolle Hauptstadt der sizilianischen Königreiche, auf der anderen: Gentrifizierung, Müllhalden, Mafia-Bandenkriege. 

Vor diesem Hintergrund findet vom 10. bis 18. Juni unsere Kultur– und Bildungsreise nach Neapel statt. In zahlreichen Begegnungen mit Akteur*innen aus politischen Parteien, Arbeitervereinigungen, NGOs, den Umwelt- und Frauenbewegungen und Bürgerinitiativen  beschäftigen wir uns mit den Handlungs- und Widerstandsstrategien der neuen sozialen Bewegungen, die sowohl gegen die Mafia als auch gegen die prekarisierende Regierungspolitik und für ein neues sozial-ökologisches Gesellschaftsprojekt aktiv sind.

Das detaillierte Programm können Sie hier herunterladen.
 

Der Nationalpark Berchtesgaden, dessen Teil der Königssee ist, ist eine unserer Stationen. (Foto: © Gerd Rudel)

Immer mehr Menschen, in zivilgesellschaftlichen Initiativen oder in der Kommunalpolitik, in Unternehmen, Genossenschaften oder Vereinen, engagieren sich mittlerweile dafür, ihre Visionen vom guten Leben ganz konkret, vor Ort, gemeinsam mit anderen, umzusetzen. Einige dieser Projekte und Initiativen werden wir auf unserer Bildungsreise besuchen und die Vielfalt dieser Ansätze in ganz unterschiedlichen Lebensbereichen kennen lernen. 

Unsere Bildungsreise liegt in der ersten Woche der Pfingstferien und lässt sich als Kurzurlaub gut mit vor- und nachgelagerten Aufenthalten in Bayern verbinden.

Bitte beachten: Der Anmeldungsschluss liegt wegen der notwendigen Hotelbuchungen bereits am 28. Februar!

Der kommunalpolitische Bundeskongress ist das Strategie- und Netzwerktreffen für erfahrene und neu gewählte Stadträt*innen, Verwaltungsmitarbeiter*innen und andere kommunalpolitisch Aktive. Geboten wird ein vielseitiges Programm mit Diskussionen, Trainings, Exkursionen, Networking - plus Party!

Der kommunalpolitische Bundeskongress 2017 hat als besondere Schwerpunkte: "Die grüne Kommune der Zukunft" und "Kommunalpolitik in der gespalteten Gesellschaft". Als Referent*innen konnten u.a. gewonnen werden: Sylvia Löhrmann (Ministerin für Schule und Weiterbildung und stellvertretende Ministerpräsidentin NRW), Johannes Remmel (Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Naturschutz und Verbraucherschutz NRW), Andreas Zick (Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, Bielefeld), Bruno Bébié (Energiebeauftragter der Stadt Zürich), Britta Haßelmann (MdB, Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Kommunalpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen).

Am 31. März und 1. April im Wissenschaftspark Gelsenkirchen.

Neu im Programm

Moving Women Empowerment Conference

Wir schaffen das – die Zukunft liegt in unseren Händen.

Mobilität für alle: digital - elektrisch – multimodal!

Verkehrspolitische Perspektiven für die Kommunen

Klimaschutz und Klimawandel in den Kommunen

Herausforderungen und Handlungsansätze für Politik und Planung

Veranstaltungsrückblick

Die 53. Münchner Sicherheitskonferenz

Was bedeutet die neue US-Präsidentschaft für die europäische Friedens- und Sicherheitspolitik?

„Neue deutsche Verantwortung“?

Eine Kooperation mit der Projektgruppe "Münchner Sicherheitskonferenz verändern" e.V.

Mein Isl@m (ENTFÄLLT)

vom radikalen Islamismus in die Freiheit

Ich möchte zu kommenden Veranstaltungen per Email informiert werden:

Newsletter abonnieren