Schriftgröße ändern

Petra Kelly,
die Namensgeberin der Stiftung, war Mitbegründerin der Grünen. Sie ist Symbolfigur der weltweiten ökologischen und pazifistischen Bewegung und engagierte sich für die Förderung der Menschenrechte. Die Stiftung bietet ein Forum für Ideen im Rahmen von Veranstaltungen und im Internet.

Kommende Veranstaltungen

19.02.2018 - 19:00

[Ausgebucht] Inside Donald Trump's Washington

Die Konflikte zwischen Präsident, Kongress, Justiz und Medien als Herausforderung und Chance für Europa

26.02.2018 - 18:00

True Warriors

 

26.02.2018 - 20:15

True Warriors

 

rechtspopulismus.net


Gutes Leben für alle!


Flucht und Asyl in Bayern

Die Stiftung bei Twitter

Link zum Twitter-Account von Gerd RudelIm Twitter-Account twittern wir live aus unserer Veranstaltungen, mach mit! Follow @Kelly_Stiftung!

Die Stiftung auf Facebook

Link zum Facebook-Account der StiftungAuf Facebook posten wir Neuigkeiten aus der Stiftung, neue Veranstaltungen und interessante Materialempfehlungen.

Die Stiftung bei YouTube

Beim YouTube-Account der Stiftung finden Sie Videodokumentationen unserer Veranstaltungen.

Die Stiftung bei Soundcloud

Im Soundcloud-Account der Stiftung finden Sie Audio-Mitschnitte von Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen. 

Die Stiftung bei Instagram

Im Instagram-Account der Stiftung finden Sie Bilder von Studienreisen und anderen Veranstaltungen. 

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

©MSC 2018

Unmittelbar nach Ende der 54. Münchner Sicherheitskonferenz (16.-18.02.18) wollen wir mit Teilnehmenden die Konferenz wieder aus deutscher Perspektive bewerten.
Wie in den Vorjahren soll damit etwas mehr Transparenz gegenüber der kritischen Öffentlichkeit geschaffen werden.

Was waren die herausragenden Themen der diesjährigen Sicherheitskonferenz, was wird von Deutschland erwartet, welche Antworten sollte die deutsche Politik formulieren?

Wir reden am 18.02. mit:

Agnieszka Brugger, MdB
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/ DIE GRÜNEN im Bundestag
Andreas Zumach
freier Journalist, Genf, internationaler Korrespondent der taz
Jackson Janes
President, American Institute for Contemporary German Studies, Johns Hopkins University, Washington, DC
Ruth Aigner
Leiterin der Fachstelle Weltkirche in der Diözese Regensburg, Konferenzbeobachterin für die Projektgruppe Münchner Sicherheitskonferenz Verändern e.V.   

Moderation: Jutta Prediger, Hörfunkredakteurin, Bayerischer Rundfunk

Für alle, die nicht in München dabei sein können, bieten wir hier einen Livestream an.

Schon traditionell haben wir uns wenige Tage vor der Münchner Sicherheitskonferenz mit einem friedenspolitischen Thema befasst. In diesem Jahr standen die Migrations- und Fluchtbewegungen in und aus Afrika im Mittelpunkt des Interesses. Die Überschrift "Zäune für Afrika?" stand dabei symbolisch für die "Schutz"- und Abwehrmaßnahmen der Europäischen Union, die diese Wanderungsbewegungen unterbinden sollen. Aus der Tagung am 27. Januar haben wir zwei Mitschnitte vorbereitet und die Präsentation der ersten Referentin bereit gestellt. Besuch uns unter:

https://soundcloud.com/petra-kelly-stiftung

Wir freuen uns auf neue Zuhör*innen!

Aktuelle Neuerscheinung:

Billig, umweltschädlich, qualvoll und ungesund – so haben sich große Teile der Tierhaltung in den letzten Jahren präsentiert. Das muss nicht so sein.

Der neue Fleischatlas zeigt, wie eine bessere Tierhaltung funktionieren kann. Instrumente und Strategien, die zu grundlegenden Veränderungen bei Konsum, Produktion und Vermarktung führen könnten sofort umgesetzt werden. Dazu aber bedarf es politischen Willen und den Mut sich mit denjenigen Anzulegen, die an dem heutigen Produktionsmodell gut verdienen.

Download als PDF-Datei, jetzt auch in gedruckter Form erhältlich.

Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und Le Monde Diplomatique/ Fleischatlas: Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel. Berlin, Januar 2018, 52 Seiten

Worum es im Fleischatlas geht, können Sie in einem kurzen Film auf Facebook sehen (Quelle: ZDF).

Aktuelle Neuerscheinung:

Der Meeresatlas 2017 liefert Daten, Fakten und Zusammenhänge zur überragenden Bedeutung, aber auch zur immensen Bedrohung der Weltmeere. Er zeigt in zahlreichen Beiträgen und über 50 Grafiken, in welch schlechtem Zustand sich die Ozeane befinden, warum das so ist und was man tun muss, um die Situation unserer Meere zu verbessern.

Download als PDF-Datei, jetzt auch in gedruckter Form erhältlich.

Heinich-Böll-Stiftung / Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein / Kieler Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" / Le Monde diplomatique: Meeresatlas: Daten und Fakten über unseren Umgang mit dem Ozean. Berlin, Mai 2017, 50 Seiten

Worum es im Meeresatlas geht, können Sie in einem kurzen Film auf YouTube sehen.

Weitere Videos (u.a. zum Thema Überfischung und zum Plastikmüll in den Meeren) sowie Podcasts finden Sie auf der sehr schönen Themenseite der Heinrich-Böll-Stiftung zum Meeresatlas. Reinklicken lohnt sich!

Das GreenCampus-Programm...

... für das erste Halbjahr 2018 steht zum Herunterladen als PDF-Datei zur Verfügung.

Politikmanagement-Seminare der Landesstiftungen, Bestellangebote und weitere interessante Angebote sind dort zu finden. Natürlich sind auch die Seminare enthalten, die in Bayern stattfinden werden.

Und wenn Sie das Programm ganz "traditionell" als Papierfaltblatt in die Hand nehmen möchten, dann lassen Sie es uns wissen: Wir senden Ihnen gerne ein Exemplar zu.

Alle Seminar-Angebote sind übrigens qualitätszertifiziert und können auf den Erwerb des Politikmanagement-Zertifikats von GreenCampus angerechnet werden!

 

 

Veranstaltungsrückblick

Anti-Feminismus in der „Neuen Rechten“

Veranstaltungsreihe: Sie wollen wieder schießen dürfen – Autoritäre Zuspitzung und das Erstarken der „Neuen Rechten“

Flüchtlinge im Mittelmeer

zwischen Grenzsicherung und Sicherung der Menschen

Ich möchte zu kommenden Veranstaltungen per Email informiert werden:

Newsletter abonnieren