Rechtsextremismus & Populismus

Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Homophobie, Sympathie für autoritäre Herrschaftsformen, Gewaltbereitschaft gegenüber Andersdenkenden – das sind Symptome für das, was Soziologen als Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit bezeichnen. Sie zeigt sich in Wahlerfolgen rechtsextremer Parteien ebenso wie in Hass-Postings im Internet oder gar in Terror-Anschlägen wie in Hanau oder Halle. „Keinen Millimeter nach rechts!“ – dafür bieten wir Argumente und Handlungsempfehlungen.

Aktuelles

 

 

 

Ein Dossier der Heinrich-Böll-Stiftung Baden-Württemberg über Organisationen, Politik und das ideologische Umfeld der Rechten in unserem Nachbarland.

Rechtspopulismus in Baden-Württemberg

Die Kompetenzstelle "Strategien gegen Rechtspopulismus" wird im Stiftungsverbund der Böll Stiftung getragen und stellt Informationen, Analysen und Praxis-Tipps zum Umgang mit Rechtspopulismus und Hate Speech zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Broschüren, Veranstaltungen und digitalen Angebote zum Thema Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und AfD.

Das Rechtspopulismus Portal

 

 

 


Ein Dossier von Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen zu Grundrechten in Zeiten des Rechtsrucks.

Politik im autoritären Sog

Veranstaltungen

Publikationen

Autoritäre Dynamiken: Alte Ressentiments - neue Radikalität

Die extreme Rechte hat sich stark radikalisiert und findet mittels Antisemitismus, Verschwörungsmythen und Antifeminismus Anschluss an die gesellschaftliche Mitte. Die Leipziger Autoritarismus-Studie 2020 beschreibt die politische Situation in Deutschland und analysiert ihre Ursachen.

Umschlag der Publikation "Naturliebe und Menschenhass"

Naturliebe und Menschenhass

Die Broschüre beschreibt die Strukturen, Netzwerke und Ideologie völkischer Siedler:innen in fünf Bundesländern und gibt Tipps zum Umgang.

Unser Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und informiert bleiben!

Newsletter abonnieren