Vielfalt in Brandenburg

Vielfalt in Brandenburg stellt im Rahmen der Reihe Böll.Regional inspirierende lokale Projekte aus Brandenburg vor. 
Eine Reihe der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg.

Aktiv gegen Antiziganismus in Brandenburg (1/6)

In der ersten Folge unserer Böll.Regional Podcastreihe „Vielfalt in Brandenburg“ stehen Elisa, Estera, Naomie und David im Zentrum. Sie sind zwischen 15 und 22 Jahren alt und engagieren sich bei „Wir sind hier“ - einem Bildungsprogramm gegen Antiziganismus, das 2020 gegründet wurde. Die Jugendlichen geben Peer-Trainings in Schulen, stehen auf der Bühne oder denken sich Instagram-Formate aus – alles mit dem Ziel, Vorurteile gegen Sinti* und Roma* abzubauen. Gemeinsam mit der Projektleiterin Veronika Patočková wollen die vier Berlinerinnen und Berliner auch Jugendliche auf dem Land erreichen. Aber der Aktivismus in Brandenburg stellt sie vor ungeahnte Herausforderungen.

Ein Podcast mit:
• Estera, Elisa, Naomi und David, Peertrainerinnen und Peertrainer bei „Wir sind hier“
• Veronika Patočková, Leiterin des Bildungsprojekts „Wir sind hier“

Shownotes:
Projektseite von „Wir sind hier“:
http://romatrial.org/projekte/wir-sind-hier/
https://www.instagram.com/wirsindhier_berlin/

ABC gegen Antiziganismus:
https://www.instagram.com/p/CIvEENRqr-p/?utm_source=ig_web_copy_link

Landesverband Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg e.V.:
https://www.sinti-roma-berlin.de/

Ergebnisse der RomnoKher Studie zur Bildungssituation von Sinti* und Roma*:
https://www.sinti-roma.com/romnokher-studie-2021-ungleiche-teilhabe-zur…

Zur Folge:

 

Lesbischer Aktivismus in Brandenburg (2/6)

In unserer Böll.Regional Podcastreihe „Vielfalt in Brandenburg“ wollen wir die Lebensentwürfe ganz unterschiedlicher Menschen vorstellen und so sichtbar machen, wie vielfältig das Leben hier ist. In der zweiten Folge beschäftigen wir uns mit lesbischem Aktivismus in Brandenburg, dem Bundesland, das die Hauptstadt umschließt und sich dennoch auch beim Thema Vielfalt elementar von Berlin unterscheidet. Nach wie vor gibt es Frauen, die sich weder gegenüber ihren Arbeitgebern noch in der Familie geoutet haben. Angebote, sich zu vernetzen, sind knapp. Wir haben uns mit zwei Aktivistinnen im Regenbogenkombinat in Potsdam verabredet, die für zwei Generationen lesbisches Leben in Brandenburg stehen.

Ein Podcast mit:
• Gabriele Kerntopf, ehem. Leiterin des "Landeskoordinierungsstelle für LesBiSchwule & Trans* Belange" des Landes Brandenburg (LKS)
• Nadine Borchert-Apfelbacher, Leiterin des Projektes „Bildung unterm Regenbogen“ bei AndersARTiG e.V., Dachverband der LSBTIQ-Community im Land Brandenburg

Shownotes:
Bildung unterm Regenbogen:
https://www.pnn.de/potsdam/interview-nadine-bochert-apfelbacher-immer-m…

AndersARTiG e.V. - Dachverband der LSBTIQ-Community im Land Brandenburg:
https://www.bundesverband-trans.de/members/andersartig-e-v/

Zur Folge:

Empowerment-Arbeit in Brandenburg (3/6)

In der dritten Folge der Böll.Regional Podcastreihe „Vielfalt in Brandenburg“ treffen wir Sarah Fartuun Heinze. Sie arbeitet als multidisziplinäre Künstler*in, Autor*in und kulturelle Bildner*in an der Schnittstelle zu Theater, Games, Musik und Empowerment. Sarah Fartuun Heinze macht kulturpolitische Arbeit immer aus einer schwarzen queeren, querfeministischen intersektionalen Perspektive. Sie hat viel angestoßen in der Cottbusser Subkultur- und Kulturszene. In der dritten Folge unserer Reihe nimmt sie uns mit auf einen Spaziergang durch Cottbus.

Ein Podcast mit:
• Sarah Fartuun Heinze, multidisziplinäre Künstler*In und Kulturelle Bildner*In

Shownotes:
Internetseite von Sarah Fartuun Heinze:
https://www.sarah-fartuun-heinze.de/

„Wettermagie“ von Sarah Fartuun Heinze: aufgenommen im Mai 2019 in Benny's Klangkammer Aufnahme, Mischung, Artwork: Benjamin Buder Coverfoto: Marlies Kross Verlegt bei Tanz auf Ruinen Records, findet ihr hier:
https://fartuuna.bandcamp.com/track/wettermagie

„Gönn dir eine Fee“ von Sarah Fartuun Heinze, aufgenommen im Mai 2019 in Benny's Klangkammer Aufnahme, Mischung, Artwork: Benjamin Buder Coverfoto: Marlies Kross Verlegt bei Tanz auf Ruinen Records, findet ihr hier:
https://fartuuna.bandcamp.com/track/g-nn-dir-ne-fee

Zur Folge:

Vernetzung von Muslimas (4/6)

Das muslimische Gemeindeleben in Brandenburg ist jung. Seit dem Zuzug vieler Syrer*innen 2015 wird die Religion hier verstärkt praktiziert. Treffpunkte, Gebetsräume und Moscheen gibt es wenige oder gar nicht. Besonders muslimische Frauen treffen sich oft außerhalb der Öffentlichkeit im Privaten. Das will Nouria Asfaha ändern. Sie hat das „Muslimas Netzwerk Potsdam“ mitgegründet, das Frauen vernetzt, stärkt und ein Sprachrohr nach Außen ist. Nouria selbst ist Muslima, Afrodeutsche, Aktivistin und selbsternannte „Diversity-Agentin“.

Ein Podcast mit:

Nouria Asfaha, Diversity-Agentin, Mitgründerin des „Muslimas Netzwerk Potsdam“

Shownotes:

Muslimas Netzwerk Potsdam im Interreligiösen Forum Potsdam:

https://irf-potsdam.de/muslimas-in-potsdam/

„Vernetzungsstelle muslimisches Gemeindeleben in Brandenburg“:

https://raa-brandenburg.de/Projekte-Programme/Vernetzungsstelle-muslimisches-Gemeindeleben

Homepage des Netzwerks „Komplizin.net“ – Netzwerk für feminine Energie

https://komplizin.net/

Zur Folge: https://boell-brandenburg.de/de/media/audio/vernetzung-von-muslimas

Frauen im Aufbruch - Unabhängige Initiative Potsdamer Frauen (5/6)

"Wir dachten, wir können die Welt aus den Angeln heben." Heiderose Gerber und Jeanette Toussaint haben sich 1989/90 in der Unabhängigen Initiative Potsdamer Frauen engagiert. 1995 hat sich die Initiative zwar aufgelöst, aber sie hat in Potsdam viele Entwicklungen angestoßen und Strukturen geschaffen, die es noch heute gibt. Zum Beispiel das Autonome Frauenzentrum Potsdam. In diesem Podcast erzählen zwei Potsdamerinnen davon, wie sie damals die feministische Fraueninitiative mitgegründet haben - und wie sie noch heute für Gleichstellung kämpfen.

Ein Podcast mit:

Heiderose Gerber, Leiterin des Autonomen Frauenzentrums Potsdam

Shownotes:

Jeannette Toussaint, Ethnologin und Kuratorin der Ausstellung "Wir dachten, wir können die Welt aus den Angeln heben." in der Gedenkstätte Lindenstraße 54/55

Link zur Ausstellung "Wir dachten, wir können die Welt aus den Angeln heben." in der Gedenkstätte Lindenstraße 54/55: https://www.gedenkstaette-lindenstrasse.de/wir-dachten-wir-koennen-die-welt-aus-den-angeln-heben-die-unabhaengige-initiative-potsdamer-frauen-1989-bis-1995/

Zur Folge: https://boell-brandenburg.de/de/media/audio/frauen-im-aufbruch-unabhaengige-initiative-potsdamer-frauen

Gelebte Inklusion (6/6)

In dieser Folge von „Vielfalt in Brandenburg“ porträtieren wir die Landesbehindertenbeauftragte Janny Armbruster. Die geborene Ost-Berlinerin hat in ihrem Leben zahlreiche Umbrüche erlebt –politisch und privat. Eine schwere Erkrankung zwang sie als Jugendliche, ihre Lebenspläne komplett zu ändern. Seitdem ist die gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderung – vor allem auf dem Arbeitsmarkt – ein Thema, das Janny Armbruster nicht loslässt. Seit 2020 vertritt sie als Beauftragte die Interessen der rund 513.000 Menschen mit festgestellten Behinderungen im Land Brandenburg. Dabei profitiert sie von ihrer Berufserfahrung als PR-Frau, aber auch von der Erfahrung als Betroffene.

Ein Podcast mit:

Janny Armbruster, Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen

Shownotes:

Website der Landesbehindertenbeauftragten: https://msgiv.brandenburg.de/msgiv/de/beauftragte/landesbehindertenbeauftragte/

Infos zur UN-Behindertenrechtskonvention: https://www.bmas.de/DE/Soziales/Teilhabe-und-Inklusion/Politik-fuer-Men…

Regionalkonkferenz „Inklusiv gestalten“ https://www.ak-berlin.de/nc/baukultur/veranstaltungen/regionalkonferenz-inklusiv-gestalten.html?event=1316

Zur Folge: https://boell-brandenburg.de/de/media/audio/gelebte-inklusion