Schriftgröße ändern

Petra Kelly,
die Namensgeberin der Stiftung, war Mitbegründerin der Grünen. Sie ist Symbolfigur der weltweiten ökologischen und pazifistischen Bewegung und engagierte sich für die Förderung der Menschenrechte. Die Stiftung bietet ein Forum für Ideen im Rahmen von Veranstaltungen und im Internet.

Kommende Veranstaltungen

24.01.2015 bis 01.02.2015

38. Lateinamerikawoche

 

27.01.2015 - 19:00

Commons

Vom gesellschaftlichen Wert von Gemeingütern

31.01.2015 - 10:00 bis 17:30

Sitzungs- und Diskussionsleitung: effektiv, geordnet und...

Das Seminar ist ausgebucht!

31.01.2015 - 19:30

Verbunden – Getrennt: Die unsichtbare, aber starke Verbindung...

Vortrag von Dana Regev

Der Fleischatlas: Ausgabe 2014 und App

 

Die Weiterbildungsakademie


Die Stiftung bei google+

Für alle, denen Google+ lieber ist als Facebook, haben wir auch dort News und Links der Stiftung zu bieten.

Die Stiftung bei Twitter

Link zum Twitter-Account von Gerd RudelDie Petra-Kelly-Stiftung hat jetzt einen eigenen Twitter-Account. Follow @Kelly_Stiftung!

Die Stiftung auf Facebook

Link zum Facebook-Account der StiftungAuch bei Facebook gibt es interessante Neuigkeiten der Petra-Kelly-Stiftung. 

Die Stiftung bei YouTube

Beim YouTube-Account der Stiftung finden Sie Audio- und Videodokumentationen unserer Veranstaltungen. 

Die Stiftung bei Soundcloud

Im Soundcloud-Account der Stiftung finden Sie Audio-Mitschnitte von Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen. 

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Unmittelbar nach Ende der 51. Münchner Sicherheitskonferenz bilanzieren teilnehmende Expert/inn/en die diesjährige Münchner Sicherheitskonferenz: Aktuelle sicherheitspolitische Perspektiven und neue Chancen zur Lösung anhaltender Herausforderungen in der Außen- und Sicherheitspolitik stehen im Mittelpunkt der Debatte.

Mit dabei bei unserer Podiumsdiskussion am Sonntag, 8. Februar, sind die sicherheitspolitische Sprecherin der Grünen im Deutschen Bundestag, Agnieszka Brugger, Ruth Aigner vom Verein "Münchner Sicherheitskonferenz verändern", wie jedes Jahr Dr. Jackson Janes, Executive Director, "American Institute for Contemporary German Studies" sowie der Journalist Thomas Nehls, der u.a. ARD-Korrespondent in New York und Washington, D.C., war.

Um 15 Uhr im  Künstlerhaus, Lenbachplatz 8, Clubetage. Der Eintritt ist frei.

Den "Fleichschatlas" der Heinrich-Böll-Stiftung keinnt mittlerweile fast jedeR. Jetzt ist in ähnlicher Aufmachung, genauso informativ und interessant, der "Bodenatlas" erschienen.

Während der weltweite Hunger nach Nahrungsmitteln, Futtermitteln und Biomasse für Treibstoffe wächst, nutzen wir die Böden der Welt weiterhin, als wären sie unerschöpflich. Zum internationalen Jahr des Bodens präsentiert der Bodenatlas der Heinrich-Böll-Stiftung Daten und Fakten über die Bedeutung und den Zustand von Land, Böden und Ackerflächen in Deutschland, Europa und weltweit. Er liegt in einer gedruckten Version vor, als PDF - und als Online-Dossier.

Alle Grafiken und Texte stehen wie gewohnt unter der offenen Creative Commons Lizenz CC-BY-SA.

Bitte direkt bei der Heinrich-Böll-Stiftung bestellen oder hier als PDF-Datei herunterladen!

Die Heinrich-Böll-Stiftung in ihrem Dossier "Welcome to Germany" verschiedene Materialien zusammengestellt, die die "exklusiven" Seiten der gegenwärtig ja breit diskutierten Themen Flucht und Asyl beleuchtet.

Das Dossier gibt es auch gedruckt oder zum Herunterladen als PDF-Datei.

Die Dossier-Reihe "Welcome to Germany" möchte die zum Teil verengte Diskussion um Willkommenskultur öffnen und in den Kontext „Migration – Arbeit – Menschenrechte“ stellen. Der erste Teil widmet sich der Fachkräftemigration, der zweite Teil dem Thema Flucht und Asyl, der dritte dem Thema Visa und der vierte dem Thema Menschenhandel. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten die Dossiers die Frage, wie eine Willkommenskultur aussehen müsste, die die Arbeits- und Menschenrechte aller Migrant/inn/en und People of Color umfasst.

Für "Frühplaner": Politikmanagementseminare im Frühjahr 2015

Auch im kommenden Frühjahr bieten wir wieder eine ganze Reihe von Politikmanagement-Seminaren, die sich an ehrenamtlich in der Politik engagierte Menschen wenden - auch und vor allem natürlich an Kommunalpolitiker/innen, die noch relativ neu im Stadtrat, Gemeinderat oder Kreistag sitzen:

Das Seminar zur "Sitzungs- und Diskussionsleitung" am 31. Januar ist bereits ausgebucht - Deshalb gilt für die anderen Seminare: 

Baldmöglichst anmelden! 

 

Das GreenCampus-Programm...

... für das erste Halbjahr 2015 steht zum Herunterladen als PDF-Datei zur Verfügung.

Politikmanagement-Seminare der Landesstiftungen, Bestellangebote und viele weitere interessante Angebote sind dort zu finden. Natürlich sind auch etliche Angebote dabei, die in Bayern stattfinden. Vor allem im Bereich Kommunalpolitik setzen wir einen deutlichen Schwerpunkt. 

Und wenn Sie das Programm ganz "traditionell" als Papierfaltblatt in die Hand nehmen möchten, dann lassen Sie es uns wissen: Wir senden Ihnen gerne ein Exemplar zu...

Alle Seminarangebote sind übrigens qualitätszertifiziert und können für den Erwerb des Politikmanagement-Zertifikats von GreenCampus genutzt werden!
 

Neu im Programm

WHY CIVIL RESISTANCE WORKS

Eine Veranstaltungsreihe im "Grandhotel Cosmopolis"

Jerusalem - Das Herzstück des Konflikts

Vortrag von Mohammed Alatar mit anschließender Filmvorführung Jerusalem - The East Side Story (engl.OmdtU) in Anwesenheit des Regisseurs

Kompetenz zum Widerstand - eine vernachlässigte Aufgabe der...

Wissenschaftliche Tagung an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Veranstaltungsrückblick

Verantwortung Macht Sicherheit

Wie kann Deutschland Verantwortung in der Welt wahrnehmen?

Frieden braucht Menschenrechte

Begegnung mit Abdulkarim Sadi

Wachsam und abwehrbereit!

Wie Kommunen kreativ der rechtsextremistischen Gefahr begegnen

Ich möchte zu kommenden Veranstaltungen per Email informiert werden:

Newsletter abonnieren