Schriftgröße ändern

Petra Kelly,
die Namensgeberin der Stiftung, war Mitbegründerin der Grünen. Sie ist Symbolfigur der weltweiten ökologischen und pazifistischen Bewegung und engagierte sich für die Förderung der Menschenrechte. Die Stiftung bietet ein Forum für Ideen im Rahmen von Veranstaltungen und im Internet.

Kommende Veranstaltungen

30.05.2015 - 12:00 bis 31.05.2015 - 16:00

5. FemFest Würzburg

Gesellschaftskritisches Fest zum Thema Geschlecht

31.05.2015 - 18:00 bis 05.06.2015 - 14:30

Copenhagenize: Grüne Zukunft, Lebensqualität und urbane Innovation

Bildungsreise nach Kopenhagen

01.06.2015 - 19:00

Chasing Ice (OmU)

Filmvorführung mit anschließender Diskussion

03.06.2015 bis 04.06.2015

Internationaler Gipfel der Alternativen

Für eine solidaritsche, friedliche und ökologische Welt

Der Fleischatlas: Ausgabe 2014 und App

 

Gut vertreten? - Update für Demokratie


Die Weiterbildungsakademie


Die Stiftung bei google+

Für alle, denen Google+ lieber ist als Facebook, haben wir auch dort News und Links der Stiftung zu bieten.

Die Stiftung bei Twitter

Link zum Twitter-Account von Gerd RudelDie Petra-Kelly-Stiftung hat jetzt einen eigenen Twitter-Account. Follow @Kelly_Stiftung!

Die Stiftung auf Facebook

Link zum Facebook-Account der StiftungAuch bei Facebook gibt es interessante Neuigkeiten der Petra-Kelly-Stiftung. 

Die Stiftung bei YouTube

Beim YouTube-Account der Stiftung finden Sie Audio- und Videodokumentationen unserer Veranstaltungen. 

Die Stiftung bei Soundcloud

Im Soundcloud-Account der Stiftung finden Sie Audio-Mitschnitte von Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen. 

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Preisverleihung beim DOK.fest

Der erstmals von der Petra-Kelly-Stiftung verliehene VIKTOR DOK.horizonte 2015 (im Bild: unser Vorstandsmitglied Renate Grasse mit dem Moderator der Preisverleihung, Moritz Holfelder) wurde an den Film "CE QU'IL RESTE DE LA FOLIE (REMNANCE OF MADNESS)" vergeben. Die 2014 entstandene Dokumentation von Regisseur Joris Lachaise zeigt ein psychiatrisches Krankenhaus am Rande von Dakar: Wie wird dort geheilt und von wem? Die Psychiater ziehen Heiler zu Rate. Eine intelligente, bildintensive Investigation zu Wahnsinn und Methode im Postkolonialismus.

Die Jury begründete die Preisverleihung so:

"Der Film beginnt im Flur in einer psychiatrischen Anstalt in Senegal, von blendend weißem Licht überstrahlt. Einem jungen Mann werden die Haare geschoren. Der Regisseur Joris Lachaise nimmt uns in seinen Raum auf, wir können uns den Verstörungen und Verunsicherungen nicht entziehen, eindeutige Zuordnungen gibt es nicht. In Schulmedizin ausgebildete Ärzte und traditionelle Heiler treten in einen Dialog. Krankheitssymptome werden hier unvoreingenommen als kulturspezifisch verstanden und entsprechend behandelt. Psychopharmaka treffen auf Ziegenblut, Isolationszellen auf christliche Fundamentalisten.
Der Film 'Ce qu’l reste de la folie' explodiert förmlich mit seiner Diskursfreudigkeit, geht ungewöhnliche formale Wege und besticht mit visueller Kraft. Eine intellektuelle Auseinandersetzung wird sinnlich erfahrbar gemacht. 'Was vom Wahnsinn übrigbleibt' ist ein überragend gestaltetes Kunstwerk das uns vom ersten Bild an überwältigt und überzeugt hat.
"

Wir gratulieren dem Preisträger und werden den Film in den nächsten Monaten im Rahmen unseres eigenen Veranstaltungsprogramms zeigen. Stay tuned!

Die faszinierende Stadt Istanbul kennenlernen?

Mit Vertreter/inne/n von NGOs, Parteien, Religionsgemeinschaften sprechen?

Probleme und Perspektiven der Türkei diskutieren?

Das alles und noch viel mehr bietet unsere Bildungsreise vom 19. bis 27. September. Nicht zu lange zögern mit der Anmeldung, denn die Zahl der Plätze ist begrenzt... 

 

Politikmanagement-Seminare im 2. Halbjahr

Wer ehrenamtlich politisch engagiert ist, hat meist wenig Zeit und muss langfristig planen. Deshalb gibt es schon jetzt einen Überblick über unsere Politikmanagement-Seminare im 2. Halbjahr, die genau dieses Engagement erleichtern sollen.

Achtung: Bei allen Seminaren gibt es eine begrenzte Anzahl von Teilnahmeplätzen. Wir empfehlen deshalb eine sehr frühzeitige Anmeldung!

Weitere Seminare werden von unseren Schwester-Stiftungen in den anderen Bundesländern und von GreenCampus angeboten.  

Für die Belebung von Demokratie kann Politik auf Länderebene viel gestalten. Mittlerweile gibt es bündnisgrüne Regierungsbeteiligungen in acht - mit Hamburg sogar neun - Ländern. Wie viel nimmt sich Grün in diesen Landesregierungen vor? Was gelingt und wo hakt es? Das Dossier versucht auf diese Fragen entlang von kritischen Länderberichten, thematischen Fallstudien, Kommentaren von grünen Politiker/innen und Debattenbeiträgen Antworten zu geben. 

Den "Fleichschatlas" der Heinrich-Böll-Stiftung keinnt mittlerweile fast jedeR. Jetzt ist in ähnlicher Aufmachung, genauso informativ und interessant, der "Bodenatlas" erschienen.

Während der weltweite Hunger nach Nahrungsmitteln, Futtermitteln und Biomasse für Treibstoffe wächst, nutzen wir die Böden der Welt weiterhin, als wären sie unerschöpflich. Zum internationalen Jahr des Bodens präsentiert der Bodenatlas der Heinrich-Böll-Stiftung Daten und Fakten über die Bedeutung und den Zustand von Land, Böden und Ackerflächen in Deutschland, Europa und weltweit. Er liegt in einer gedruckten Version vor, als PDF - und als Online-Dossier.

Alle Grafiken und Texte stehen wie gewohnt unter der offenen Creative Commons Lizenz CC-BY-SA.

Bitte direkt bei der Heinrich-Böll-Stiftung bestellen oder hier als PDF-Datei herunterladen!

Das GreenCampus-Programm...

... für das erste Halbjahr 2015 steht zum Herunterladen als PDF-Datei zur Verfügung.

Politikmanagement-Seminare der Landesstiftungen, Bestellangebote und viele weitere interessante Angebote sind dort zu finden. Natürlich sind auch etliche Angebote dabei, die in Bayern stattfinden. Vor allem im Bereich Kommunalpolitik setzen wir einen deutlichen Schwerpunkt. 

Und wenn Sie das Programm ganz "traditionell" als Papierfaltblatt in die Hand nehmen möchten, dann lassen Sie es uns wissen: Wir senden Ihnen gerne ein Exemplar zu...

Alle Seminarangebote sind übrigens qualitätszertifiziert und können für den Erwerb des Politikmanagement-Zertifikats von GreenCampus genutzt werden!
 

Neu im Programm

What to do about the return of geopolitics - What could Germany's...

In Zusammenarbeit mit dem US-Generalkonsulat München und der Stiftung Bayerisches Amerikahaus

Asyl ist Menschenrecht

Veranstaltungsreihe des Initiativkreis Migration Rosenheim

Veranstaltungsrückblick

CETA, TTIP, TISA

Folgen der Freihandelsabkommen für: Verbraucherschutz & Arbeitswelt, Mittelstand und Kommunen

Youth Summit 2015 - Global Youth Climate Plan

Junge Menschen für das 2° Ziel

Wer den Wind sät ...

Was westliche Politik im Orient anrichtet

Ich möchte zu kommenden Veranstaltungen per Email informiert werden:

Newsletter abonnieren