Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Dezember

Film und Gespräch Mittwoch, 15. Dezember 2021 /
München
MittDOKs mit anschließendem Filmgespräch. Zu Gast: Regisseurin Ulrike Schaz.

Vor fast 40 Jahren bekam die Regisseurin Ulrike Schaz Ärger mit dem Geheimdienst, weil sie zufällig auf dem Weg zu der Party war, auf der der erste international gesuchte Terrorist Carlos drei Menschen erschoss. Seitdem war sie als „Terroristin“ oder „Freundin von Carlos“ in den Datenbanken der Geheimdienste registriert. PARIS - KEIN TAG OHNE DICH ist ein poetischer Film über das Leben als Kollateralschaden der Terrorismusbekämpfung.

Februar

Tagung Samstag, 05. Februar 2022
Kritische Ansätze zu Umgang und Sicherheit

In dieser Tagung diskutieren wir aktuelle Erkenntnisse zu Radikalisierung im digitalen Zeitalter sowie Herausforderungen und Möglichkeiten eines sinnvollen Umgangs damit.

Seminar Donnerstag, 10. Februar 2022 /
Augsburg

Sprecher*innen-Kurs für FINTA*-Personen öffentliches Reden im Grandhotel Cosmopolis Augsburg

Seminar Samstag, 12. Februar 2022 /
Augsburg
Seminar für Frauen

Wir geben Ihnen einen Einblick, wie Sie aus der Schusslinie kommen, vom Rechtfertigen ins Richtigstellen oder von einer defensiven Gesprächshaltung in die taktische Offensive. Einfache Rhetorik-Tipps und Skills können Ihnen dabei helfen, in solchen Augenblicken nicht in die Knie zu gehen, sondern souverän zu bleiben und durch Worte und Körpersprache zu überzeugen.

März

Online-Diskussion Donnerstag, 10. März 2022

Online-Diskussion Feminist Foreign Policy - Feministische Außenpolitik Heinrich-Böll-Stiftung Petra-Kelly-Stiftung

April

Online-Seminar Samstag, 30. April 2022
Jetzt schon für einen nachhaltigen Haushalt 2023 planen

Mai

Kongress Freitag, 06. Mai 2022 – Samstag, 07. Mai 2022
Klimaanpassung in der kommunalen Praxis

Juni

Online-Veranstaltung Montag, 13. Juni 2022

Oktober

Film und Gespräch Samstag, 01. Oktober 2022 /
München
Film und Gespräch

WIE WIR WOLLEN macht eine Bestandsaufnahme der systemischen Hürden beim Zugang zur Abtreibung in der heutigen BRD durch eine Mischung aus persönlichen Erfahrungsberichten, dokufiktionalen Szenen und themenspezifischen Interviews. Dabei stellt der Film übergeordnete Fragen rund um Bevölkerungspolitik und körperliche Selbstbestimmung: Welche Eltern, welche Kinder und welche Familien sind erwünscht und warum?

Leider kein Ergebnis für die ausgewählten Suchkriterien
Zeige 1 - 9 von 9 Suchergebnissen