Frankreich nach den Wahlen

Vortrag und Diskussion

Veranstaltungsflyer

Dr. Jens Althoff, Leiter des Büros der Heinrich Böll Stiftung in Paris, machte in seinem Vortrag deutlich, dass Frankreich und Europa am 7. Mai mit einem blauen Auge davongekommen sind: zwar gewann Emmanuel Macron die Wahl überraschend deutlich, dennoch zeigen der große Anteil an Nichtwählern (über 25 Prozent) sowie eine Zahl von über vier Millionen ungültig abgegebener Stimmen, wie zerrissen das Land ist.
Die große Aufgabe für die junge Bewegung mit dem neuen Namen "La République en Marche" ist es nun zunächst, in den wenigen Wochen bis zur Parlamentswahl (11. und 18. Juni) eine Mehrheit zu erreichen.

Vortrag mit Präsentation

Den gesamten Vortrag können Sie auf unserem Soundcloud-Account nachhören und herunterladen.
Die Powerpoint-Präsentation schicken wir Ihnen auf Nachfrage gerne zum privaten Gebrauch zu. Schicken Sie uns dafür einfach eine Mail.
 

ReferentInnen

Dr. Jens Althoff
Leiter des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung in Paris

Art der Veranstaltung
Vortrag mit anschließender Diskussion