Podcast-Episode

Ladies Lunch 2019: Kristina Lunz und Margarete Bause über feministische Außenpolitik

Schweden macht’s. Kanada probiert sich. Und Deutschland geht auch erste Schritte: Feministische Außenpolitik ist seit kurzer Zeit in aller Munde. Doch was genau bedeutet es eigentlich, Außen- und Sicherheitspolitik feministisch zu denken? Reicht es, Frauen an den Verhandlungstisch zu bekommen?
Darüber haben wir während unseres jährlichen Ladies Lunch mit Kristina Lunz (Mitbegründerin und Deutschlanddirektorin des Centre for Feminist Foreign Policy) und Margarete Bause (Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen, Ausschuss für Menschenrechte) gesprochen.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung findet man auf unsere Homepage: https://www.petrakellystiftung.de/de/2002/07/21/unser-jaehrlicher-ladie…

Shownotes:
Weitere Informationen zu dem Thema: https://www.boell.de/de/feministische-aussenpolitik
Bündnis 1325: https://t1p.de/rys1

Benannte Organisationen während des Gesprächs:
CFFP: https://centreforfeministforeignpolicy.org/cffp-germany
WILPF: https://www.wilpf.de/
RCW: http://www.reachingcriticalwill.org/
ICAN: https://www.icanw.de/
OXFAM: www.oxfam.de/

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast
Beschreibung

Natürlich beschäftigen wir uns nicht ausschließlich mit Internationaler- und Friedenspolitik: es gibt unzählige Bereiche, die uns täglich beschäftigen.
Hier sind Tonaufnahmen von unseren Veranstaltungen rund um das Thema Demokratie und Gesellschaft zu finden, unter anderem von unserem jährlichen Ladies Lunch!