Podcast-Episode

Die Farbe der Nation geht wählen ... für den Bundestag!

„Die Freiheit ist wie die Luft; so lange ausreichend vorhanden ist, merken wir das nicht mal. Wir atmen gerade ein und aus, wir fragen uns nicht, ob die Luft da ist oder nicht. Wehe aber das es wegbleibt.“

Diese Folge reden wir mit Memet Kiliç, der von 2009 bis 2013 für Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag war, über seine Zeit dort, Quoten und die Pflicht sich für die Demokratie einzusetzen. Wir fragen, ob der Bundestag divers genug ist, wie die Zusammenarbeit unter Migrant*innen in der Politik funktioniert und aussieht und was man verbessern muss.

Außerdem erzählt er uns was ein Migrationshintergrund konkret für seine politische Karriere bedeutet und welche Vor- und Nachteile sich daraus ergaben.

Musik: https://youtu.be/ZAtd5Z8rvDY

Shownotes:
Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI):
https://bzi-bundesintegrationsrat.de/ueber-uns/

Diese Episode ist Teil der Serie:
Cover image for podcast
Beschreibung

Eine Reihe zur Repräsentativität in der deutschen Politik.

Am 26.09.2021 wird ein neuer Bundestag gewählt ... aber: Repräsentiert unser Parlament wirklich die deutsche Bevölkerung? Fühlen sich die ca. 21,2 Mio. Menschen, die einen Migrationshintergrund haben und hier leben, gut vertreten?
In dieser Reihe informieren Sarah und Carmen euch darüber, welche Möglichkeiten es gibt, sich in der Politik zu engagieren, wie es schwierig - aber auch vorteilhaft - ist, wenn Menschen aus Migrantenfamilien sich engagieren oder kandidieren und wie die Wahl am 26.9. funktioniert.