Erika und Klaus Mann, dargestellt von Ute Maria Lerner und Mark Weigel. Urheber/in: Hilde Wilms. All rights reserved.

Veranstaltung

Donnerstag, 02. Juni 2022 19.30 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Veranstaltung

ABGESAGT! Ruhe gibt es nicht bis zum Schluss

Auf den Spuren von Erika und Klaus Mann

Erika und Klaus, die berühmten Kinder von Thomas Mann, waren beide Schriftsteller, beide Bohémiens, beide Antifaschisten, beide auf der Flucht, beide Suchende – immer unterwegs.

Gemeinsamkeiten gab es viele, doch es war noch mehr: seelisch waren sie aufeinander angewiesen. Gerne gaben sie sich als Twins aus, obwohl sie ein Jahr und neun Tage auseinander waren. Diese tiefe Bindung prägte auch ihr unruhiges Exilleben kreuz und quer durch Europa und die USA. Doch später wuchs die Distanz zwischen ihnen.

Die beiden Schauspieler*innen Ute Maria Lerner und Mark Weigel geben in dieser szenischen Lesung Einblicke in deren bewegte Leben. Dabei wollen sie sich den Künstlern ebenso wie den Menschen Erika und Klaus Mann nähern.

Veranstaltungsort:
LAGERHALLE e.V. / Kultur & Kommunikation
Rolandsmauer 26, 49074 Osnabrück

Ticketinfo: https://www.lagerhalle-osnabrueck.de/content/service/karten/

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Niedersachsen (Leben & Umwelt)
Teilnahmegebühren
Vorverkauf: 8,- | erm. 5,- €, Abendkasse: 10,- € | erm. 6,- €