Bildungsreise

Montag, 07. November 2022 – Freitag, 11. November 2022 In meinem Kalender speichern

Bildungsreise

Das Kümmern und die Arbeit

Sorgearbeit (geschlechter-)gerechter gestalten?! (in Hamburg)

Sorgearbeit, also das Kümmern um Menschen, in der Kinderbetreuung, im pflegerischen Bereich oder in Freund*innenschaften, ist ein zentraler Teil einer funktionierenden Gesellschaft. Zugleich wird diese Arbeit nicht oder zu gering entlohnt und ist (geschlechter-)ungleich verteilt, so dass Frauen(1) von diesem strukturellen Ungleichgewicht benachteiligt sind.

Welche Sorgearbeit leisten wir und unser Umfeld? Welche Herausforderungen (z.B. Verantwortungs- und Leistungsdruck) umfasst das Kümmern um Andere? Welche Wünsche (z.B. vielfältige Familienstrukturen) sind damit verbunden?

Im Bildungsurlaub werden wir, basierend auf diesen Fragen, sowohl die strukturell-politische Ebene, als auch "private" Situationen in den Blick nehmen und uns dem Thema aus unterschiedlichen Richtungen nähern. Ein wichtiger Fokus sind hier strukturelle Ungleichheitsverhältnisse (wie z.B. soziale Herkunft, Rassismus, Geschlecht) in ihrer Überschneidung und ihre Auswirkungen auf die Verteilung von Sorgearbeit. 

Um Perspektiven  zu eröffnen und Raum für eine produktive Auseinandersetzung zu ermöglichen, arbeiten wir gemeinsam an konkreten Handlungsmöglichkeiten und lernen Hamburger Projekte kennen. Ein politisch-praktischer Bildungsurlaub.

(1) Männer und Frauen werden hier binär benannt, allerdings nicht im biologistischen Sinne, sondern als Sichtbarmachung gesellschaftliche Einteilung mit der Rollen, Privilegien bzw. Ungleichheitslagen verbunden sind.

Leitung:

Alicia  Schlender, Promovendin und freiberufliche Referentin in Berlin

Johanna Elle, Freiberufliche Referentin bei QueerSchool e.V. & Leiterin der Fachstelle Migration und Vielfalt in Hamburg

 

Aktuelle Informationen zu unseren Preisen:

In diesem Jahr haben Sie bei unseren Bildungsurlauben/Bildungsreisen die Wahl zwischen drei Preisen: Dem Standardpreis, dem Solidarpreis und dem Sparpreis. Den Sparpreis zahlen Sie, wenn Sie mit nur wenig Geld auskommen müssen. Die Anzahl der Sparpreise ist begrenzt. Den Solidarpreis zahlen Sie freiwillig, wenn Sie etwas mehr zahlen können und andere unterstützen möchten. Je mehr Teilnehmende den Solidarpreis zahlen, desto mehr können für den Sparpreis mitfahren. Alle anderen zahlen den Standardpreis. Sie sind unsicher, welchen Preis Sie zahlen sollen? Dann kontaktieren Sie uns gerne! Bei den Bildungsreisen gilt der Preis für eine Übernachtung im Doppelzimmer. Wenn Sie im Einzelzimmer übernachten wollen, wird ein Zuschlag fällig.

Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg
Kurze Straße 1
20355 Hamburg
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Veranstalter/in
Landesstiftung Hamburg
Teilnahmegebühren
Sparpreis: 95 € / Normalpreis: 140 € / Soldiarpreis 180 €