Wendland im Morgennebel. Urheber/in: Jörn Dobert. All rights reserved.

Bildungsreise

Sonntag, 27. August 2023 – Freitag, 01. September 2023 In meinem Kalender speichern

Bildungsreise

Agrarwende - Wege in eine nachhaltige Landwirtschaft

Mit dem Rad im Wendland

Im Wendland könnte die landwirtschaftliche Produktion kaum vielfältiger sein: Kleinbäuerliche Strukturen und solidarische Netzwerke existieren neben der industriell geprägten Landwirtschaft - ob konventiell oder biologisch. Dabei sind allen Betrieben die Herausforderungen im heutigen Ernährungssystem gemein. Wie können sie umwelt- und sozialverträglich produzieren, politische Forderungen umsetzen und gleichzeitig mit dem wirtschaftlichen Druck umgehen? Wie lässt sich die geforderte Agrarwende umsetzen und was genau bedeutet Nachhaltigkeit in unserem Agrarsystem? Welche Themen werden in der Öffentlichkeit zu wenig beachtet und ist eine Ernährungswende lokal und von Bürger*innen organisiert möglich?

Während unserer Fahrradreise durch das Wendland lernen wir unterschiedliche Produktionsweisen und lokale Produktionsbedingungen kennen, sprechen mit Landwirt*innen und Gärtner*innen über die oben stehenden Fragen und befassen uns auch theoretisch mit verschiedenen Alternativen im Ernährungssystem.

Die Teilnehmenden sollten sowohl Lust haben, viel Fahrrad zu fahren, als auch zwischendurch einen Text zu lesen, um sich so den verschiedenen Aspekten eines nachhaltigen Ernährungssystems zu nähern.

Leitung: Sabrina Gerdes hat Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften studiert und arbeitet beim Allmende Taucha e.V.. Sie beschäftigt sich vor allem mit der Frage, wie eine lokale Nahrungsmittelversorgung von Produktion bis Konsum solidarisch, transparent und demokratisch gestaltet werden kann. Selbst Mitglied bei einer Solidarischen Landwirtschaft, ist sie überzeugt von selbstverwalteten, gemeinschaftlich getragenen Betriebsformen Hier ist ein aktuelles Interview mit Sabrina zum Thema Nahrungsmittel und Landwirtschaft.

Ort: Mützen, bei Clenze

Unterkunft: In Mützen und Umgebung. Es gibt eine Unterkunft, von der aus täglich Exkursionen per Rad unternommen werden.

Im Preis sind einfache Übernachtungen mit Halbpension in Doppelzimmern enthalten. Die Anreise erfolgt individuell und auf eigene Kosten. Sie ist in der Teilnahmegebühr nicht enthalten.

Eine Buchung von Einzelzimmern ist bei dieser Reise nur eingeschränkt möglich.

Wir werden täglich zwischen 20 und 50 Km mit dem Fahrrad fahren.

 

Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

 

Aktuelle Informationen zu unseren Preisen:

In diesem Jahr haben Sie bei unseren Bildungsurlauben/Bildungsreisen die Wahl zwischen drei Preisen: Dem Standardpreis, dem Solidarpreis und dem Sparpreis. Den Sparpreis zahlen Sie, wenn Sie mit nur wenig Geld auskommen müssen. Die Anzahl der Sparpreise ist begrenzt. Den Solidarpreis zahlen Sie freiwillig, wenn Sie etwas mehr zahlen können und andere unterstützen möchten. Je mehr Teilnehmende den Solidarpreis zahlen, desto mehr können für den Sparpreis mitfahren. Alle anderen zahlen den Standardpreis. Sie sind unsicher, welchen Preis Sie zahlen sollen? Dann kontaktieren Sie uns gerne! Bei den Bildungsreisen gilt der Preis für eine Übernachtung im Doppelzimmer. Wenn Sie im Einzelzimmer übernachten wollen, wird ein Zuschlag fällig.

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Hamburg
Teilnahmegebühren
Standardpreis: 600 € / Solidarpreis: 680 € / Sparpreis: 400 €