Schriftgröße ändern

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Veranstaltungen und Dokumente

12.10.2019 - 10:00 bis 16:00

Kommunalpolitik - Wie funktioniert das eigentlich?

Eine Einführung

Wer sich in seiner Stadt, seiner Gemeinde oder seinem Landkreis politisch engagieren möchte, ist gut beraten, wenn er/sie sich mit dem Handwerkszeug für die Politik vor Ort vertraut macht. Mit unseren Einführungsseminaren versuchen wir dazu zu "verführen", sich in die Kommunalpolitik einzumischen, sich an Entscheidungen zu beteiligen, die jede/n angehen. Dabei werden die Grundlagen und Entscheidungsabläufe sowie wesentliche lokalpolitische Handlungsfelder dargestellt und die Mitwirkungsmöglichkeiten der Bürger/innen skizziert.

Wir beschäftigen uns vor allem mit den folgenden Themen:

  • rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen der Kommunalpolitik
  • Situation der Kommunalfinanzen sowie Möglichkeiten und Grenzen kommunaler Haushaltspolitik
  • Bau- und Planungspolitik in der Kommune.

ReferentInnen

Peter Gack
GRIBS-Kommunalbüro
Ulrich Lindner
Dozent a. d. Bayer. Verwaltungsfachhochschule
Isabelle Maaßen

Justiziarin, Referentin für Innenpolitik und Datenschutz, Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag
Frank Sommer
Rechtsanwalt, Kreisrat für Bündnis 90/Die Grünen München Land

Veranstaltungsort
München, Evangelische Stadtakademie, Herzog-Wilhelm-Straße 24


Kosten
40,- / erm. 30,- Euro (inkl. vegt. Tagungsverpflegung)


Art der Veranstaltung
Tagesseminar



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

12.10.2019 - 10:00 bis 17:30

„Ich will da rein!“ – So kommen Sie in den Medien vor

Politikmanagement-Grundlagenseminar

„Ideen haben wir schon. Nur weiß keiner davon…“ Wie Sie mit Ihren politischen
Konzepten und Botschaften eine breite Öffentlichkeit erreichen, Medienschaffende richtig ansprechen und für Ihre Themen interessieren und die gesamte Palette an Kommunikationsinstrumenten bestmöglich nutzen, erfahren Sie in diesem Tagesseminar. Dazu gibt’s reichlich „Lifehacks“ aus der Medienarbeit und Gelegenheit, das frisch gelernte in die Praxis umzusetzen.

Themen sind unter anderem:

  • Den Alltag im Medienbetrieb kennen und für die eigenen Ziele nutzen
  • Botschaft schärfen, Relevanz erzeugen: Kriterien für eine gute Pressemitteilung
  • Schreiben, schreiben, schreiben: Workshop mit Feedbackschleife

    Veranstaltungsnummer: 2-19-65

    Die Zahl der Teilnehmer/innen ist auf 15 Personen begrenzt.

    Dieses Seminar kann mit 9 Unterrichtstunden für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus im Bereich "Medien" angerechnet werden.

    ReferentInnen

    Holger Laschka
    Ausgebildeter Journalist (Print/TV), studierter Kommunikationswissenschaftler und seit 2012 Pressesprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag. Er kennt den Alltag in Tageszeitungsredaktionen, die Bedürfnisse von Reportern und Korrespondenten und bringt politische Botschaften auf den Punkt.

    Veranstaltungsort
    Würzburg, Kolping-Akademie, Kolpingplatz 1, Veranstaltungsraum 3


    Kosten
    40,-/ 30,- Euro (inkl. vegetarischer Tagungsverpflegung)


    Art der Veranstaltung
    Tagesseminar



    Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
    Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

    28.09.2019 - 10:00 bis 17:30

    "Oh, ich bin jetzt Kandidat*in!"

    Sicheres Auftreten und Argumentieren im Wahlkampf

    Sie haben die Aufstellungsversammlung Ihrer Partei überzeugt und wollen nun natürlich auch die Wahl gewinnen? 

    Auf in den Wahlkampf: Gespräche mit Bürger*innen führen, Presse-Interviews geben, bei öffentlichen Auftritten glänzen, mit Ihren Parteigremien zusammenarbeiten, Kritik und Anfeindungen „wegstecken“... und bei allem souverän, sympathisch und entspannt bleiben?

    Wer sich um ein politisches Amt bewirbt, braucht neben Stehvermögen und Motivation vor allem eine gute Mischung aus Überzeugungskraft und Gelassenheit in Rede- und Gesprächssituationen.

    Genau darum geht es in diesem Seminar: Sie gewinnen Sicherheit für öffentliche Auftritte und lernen, in schwierigen Gesprächssituationen Ruhe zu bewahren. Damit Sie fit sind für Ihren erfolgreichen Wahlkampf.

    Das Seminar wendet sich an Menschen, die bei den Kommunalwahlen 2020 als Kandidat*innen antreten.

    Dieses Seminar kann mit 9 Unterrichtstunden für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus im Bereich "Kommunikation" angerechnet werden.

    Veranstaltungsnummer: 3-19-50

    Das Seminar ist ausgebucht. Wir haben eine Warteliste gebildet.

    ReferentInnen


    Ina Machold

    Diplom-Pädagogin und Mediatorin (FH), seit über 15 Jahren Training und Coaching zu den Themen Kommunikation, Rhetorik und Konfliktmanagement
    Frauenreferentin, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Landesverband Bayern

    Veranstaltungsort
    Augsburg, Hotel am alten Park, Raum Weitblick, Frölichstr. 17


    Kosten
    60,- / erm. 40,- Euro (inkl. vegetarischer Tagungsverpflegung)


    Art der Veranstaltung
    Tagesseminar



    Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
    Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

    21.09.2019 - 09:30 bis 17:00

    Öffentliche Räume in Stadt und Land. Qualitäten, Chancen und...

    Bundesweite kommunalpolitische Konferenz im Rahmen des Projekts „Shared Spaces – Europäische Dialoge über öffentliche Räume“ des Heinrich-Böll-Stiftungsverbunds

    Öffentliche Räume sind Begegnungsräume von Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen und sozialen Zusammenhängen und als solche wichtig für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.
    Die Beschaffenheit öffentlicher Räume macht unsere Städte und Dörfer lebenswert; die Bedingungen dafür unterscheiden sich aber in urbanen und dörflichen Umgebungen.

    Parks, Straßen und Plätze teilen sich Autofahrer*innen und Fußgänger*innen, Einheimische und Tourist*innen, Obdachlose und Besserverdienende, Jugendliche und Shoppende.
    Die Herausforderung in peripheren ländlichen Gebieten besteht in der Erhaltung und gezielten Ermöglichung vorhandener Strukturen des öffentlichen und demokratischen Miteinanders.
    Wem gehören die öffentlichen Räume in Stadt und Land?  Wer darf bleiben, wer darf sich ausbreiten? Wer entscheidet? Die Interessen verschiedener Gruppen im und am öffentlichen Raum müssen verhandelt und ggf. auch reguliert werden, damit der soziale Frieden erhalten bleibt.

    Auf unserer Tagung wollen wir den Fragen nachgehen: Was macht gute öffentliche Räume und Lebensqualität in der Stadt und auf dem Lande aus? Wie viel Vielfalt „vertragen“ wir? Wie schaffen wir angenehme und inklusive öffentliche Räume? Wie schützen wir Orte vor Verödung und demokratisieren die Konflikte um „umkämpfte“ Gebiete?

    Das genaue Programm finden Sie hier.

    Anmeldung erforderlich; Anmeldeschluss 11.09.2019

    ReferentInnen

    Mario Abl
    Bürgermeister Stadtgemeinde Trofaiach (Steiermark, angefragt)
    Klaus Börngen
    Bürgermeister von Göpfersdorf (Thüringen), Träger des Quellenhof e.V.
    Hanka Griebenow
    Mitinitiatorin der Parklets für Stuttgart
    Korbinian Kroiß
    nonconform, Büro Bayern
    Lisa Müller
    Projektleiterin bei Gehl – Making Cities for People, Architektin, Kopenhagen
    Elisabeth Schönrock
    Referentin »Demokratiestärkung im ländlichen Raum«, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, Berlin
    Tina Siebeneicher
    Stadträtin, Sprecherin für Asyl, Migration und Jugendpolitik, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Dresden

    Veranstaltungsort
    Würzburg, Burkardushaus, am Bruderhof 1 (Straßenbahnlinien 1, 3, 5 Haltestelle Dom, von dort 3 Gehminuten)


    Kosten
    20,- / erm. 10,- Euro (inkl. Verpflegung)


    Partner

    Heinrich Böll Stiftung Saar e.V., Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V., GRIBS Bildungswerk e.V.


    Art der Veranstaltung
    Tagung



    Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
    Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

    15.09.2019 - 14:00

    Wohnungspolitischer Spaziergang durch Schwabing-West

     

    Bei einem rund zweistündigen Spaziergang durch Schwabing-West erklärt Bernadette Felsch vom AK „Wer beherrscht die Stadt?“ an konkreten Beispielen den Wandel in diesem Stadtteil, der dazu führt, dass viele der ehemaligen und bisherigen Schwabinger*innen verdrängt werden oder die Verdrängung und steigende Mieten fürchten. Thematisiert wird dabei auch, wie es besser laufen könnte. Nach Möglichkeit sollen auch Betroffene zu Wort kommen.

    Hinweis: Es sind Foto-, Ton- und ggf. auch Videoaufnahmen geplant.

    Treffpunkt: U-Bahn-Haltestelle Hohenzollernplatz, Ausgang Erich-Kästner-Straß

    Leider sind derzeit alle Anmeldeplätze belegt. Wer noch mitkommen möchte, kann sich aber auf die Warteliste setzen lassen (Mail an: veranstaltung@muenchner-forum.de). Da wir bei unserem Stadtspaziergang durch Schwabing-West auch in Häuser gehen möchten, können wir leider nur eine begrenzte Zahl an Teilnehmenden mitnehmen. Wir bitten um Euer Verständnis!

    ReferentInnen

    Bernadette Felsch
    AK „Wer beherrscht die Stadt?“

    Veranstaltungsort
    München, Schwabing West


    Kosten
    Eintritt frei


    Partner

    Eine gemeinsame Veranstaltung von:
    Münchner Forum, Bayernforum der Friedrich-Ebert-Stiftung, Evangelische Stadtakademie, Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht, Petra-Kelly-Stiftung


    Art der Veranstaltung
    Thematische Stadtführung



    Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
    Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

    07.07.2019 - 14:00

    Wohnungspolitischer Spaziergang durch die Maxvorstadt

     

    Bei einem rund zweistündigen Spaziergang durch die Maxvorstadt erklären wir an konkreten Beispielen, wie es zur Verdrängung von Bewohner*innen gekommen ist und warum die Mieten und Kaufpreise in der Maxvorstadt stetig steigen. Wir besprechen dabei auch, warum manche Mieterschutzinstrumente stumpfe Schwerter sind und wie es ggf. besser laufen könnte.

    Bilderrechte: MUCBOOK

    Hier kann man einen Artikel über die Stadtführung lesen.

    Hier kann man ein Video über diesen Spaziergang sehen. Das Video wurde im Auftrag des Bayern Forums der Friedrich-Ebert-Stiftung von MUCBOOK produziert.

    Und hier kann man den Audioguide-Podcast über den Spaziergang hören!
    Dieser Podcast ist als Tourguide gedacht, für diejenigen, die nicht dabei sein konnten und Interesse an der Wohnungs- und Baupolitik Münchens haben. Wir werden mit dem Podcast derselben Route unseres Spazierganges folgen und vor jedem Beispielsgebäude halten. Man kann den Podcast bequem aufs Smartphone herunterladen und diesem Spaziergang entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad folgen und nach jedem Halt den Podcast stoppen.

    ReferentInnen

    Es führen:
    Svenja Jarchow vom Bezirksausschuss Maxvorstadt und Bernadette Felsch vom AK „Wer beherrscht die Stadt?“. Auch betroffene Maxvorstädter*innen sollen zu Wort kommen.

    Veranstaltungsort
    München, Maxvorstadt


    Kosten
    Eintritt frei!


    Partner

    Eine gemeinsame Veranstaltung von:
    Münchner Forum, Bayernforum der Friedrich-Ebert-Stiftung, Evangelische Stadtakademie, Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht, Petra-Kelly-Stiftung


    Art der Veranstaltung
    Thematische Stadtführung



    Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
    Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

    18.05.2019 - 10:00 bis 17:30

    „Ich will da rein!“ – So kommen Sie in den Medien vor

    Politikmanagement-Grundlagenseminar

    „Ideen haben wir schon. Nur weiß keiner davon…“ Wie Sie mit Ihren politischen
    Konzepten und Botschaften eine breite Öffentlichkeit erreichen, Medienschaffende richtig ansprechen und für Ihre Themen interessieren und die gesamte Palette an Kommunikationsinstrumenten bestmöglich nutzen, erfahren Sie in diesem Tagesseminar. Dazu gibt’s reichlich „Lifehacks“ aus der Medienarbeit und Gelegenheit, das frisch gelernte in die Praxis umzusetzen.

    Themen sind unter anderem:

    • Den Alltag im Medienbetrieb kennen und für die eigenen Ziele nutzen
    • Botschaft schärfen, Relevanz erzeugen: Kriterien für eine gute Pressemitteilung
    • Schreiben, schreiben, schreiben: Workshop mit Feedbackschleife

      Veranstaltungsnummer: 2-19-40

      Die Zahl der Teilnehmer/innen ist auf 15 Personen begrenzt.

      Dieses Seminar kann mit 9 Unterrichtstunden für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus im Bereich "Medien" angerechnet werden.

      ReferentInnen

      Holger Laschka
      Ausgebildeter Journalist (Print/TV), studierter Kommunikationswissenschaftler und seit 2012 Pressesprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag. Er kennt den Alltag in Tageszeitungsredaktionen, die Bedürfnisse von Reportern und Korrespondenten und bringt politische Botschaften auf den Punkt.

      Veranstaltungsort
      München, Petra-Kelly-Stiftung, Hochbrückenstraße 10


      Kosten
      40,-/ 30,- Euro (inkl. vegetarischer Tagungsverpflegung)


      Art der Veranstaltung
      Tagesseminar



      Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
      Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

      03.05.2019 - 19:00 bis 05.05.2019 - 13:00

      Wir gestalten Kommune!

      Vorrausschauend - sozial - ökologisch. Motiviert und engagiert in Dorf, Stadt und Land

      Egal ob bei Bildung, Kinderbetreuung, Energie, Umwelt, Mobilität, Soziales oder bei Haushalt und Finanzen, Wirtschaft, Transparenz und Bürgerbeteiligung, GRÜNE Erfolge und GRÜNE Ideen sind aus der Kommunalpolitik nicht mehr wegzudenken. In immer mehr Kommunen gestalten GRÜNE Bürgermeister*innen und Landräte in vorderster Verantwortung und prägen so ihren Landkreis, ihre Stadt, ihre Gemeinde vorausschauend, bürgerfreundlich, sozial und ökologisch. Und machen unsere Kommunen damit zukunftsfähig!


      Im März 2020 sind Kommunalwahlen in Bayern. Erfolgreiche Beispiele zeigen, was vor Ort alles möglich ist, und motivieren für das eigene Engagement. Wir wollen Lust machen, an vorderster Front mitgestalten zu wollen und Schwung in den Kommunalwahlkampf bringen. Die Tagung will Handwerkszeug und Mut mitgeben, groß zu denken, strategisch zu planen und innovativ zu sein. Es soll Raum sein für frische Ideen, den kollegialen Erfahrungsaustausch und konkrete Fragen.
      Angesprochen sind alle in der Kommunalpolitik Aktiven und solche, die es noch werden wollen.

      Weitere Informationen finden Sie im Programm-Flyer.

      ReferentInnen

      Benedikt Bisping
      1. Bürgermeister, Lauf a. d. Pegnitz
      Franz Heilmeier
      1. Bürgermeister, Neufahrn b. Freising
      Stefan Schneider
      1. Bürgermeister, Bergen
      Jens Marco Scherf
      Landrat, Miltenberg
      Susanna Tausendfreund
      1. Bürgermeisterin, Pullach i. Isartal

      Veranstaltungsort
      Kloster Plankstetten, Klosterpl. 1, 92334 Berching


      Kosten
      siehe Anmeldung


      Partner

      GRIBS Bildungswerk e.V.


      Art der Veranstaltung
      Kongress



      Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
      Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

      06.04.2019 - 10:00 bis 17:30

      Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

      Eine Einführung

      Was nützen die besten Ideen, die besten Programme, die besten Veranstaltungen, wenn die "Zielgruppe" davon nichts merkt? Der (Miss-) Erfolg von Vereinen, Verbänden, Initiativen und Parteien hängt deshalb wesentlich davon ab, die eigenen Inhalten und Themen gut "rüberzubringen". Gefragt ist also eine gewisse Professionalität in der öffentlichen Selbstdarstellung und im Umgang mit den Medien-Macher/inne/n.

      Unser Seminar gibt Hilfestellung für eine gezielte und überzeugende Öffentlichkeitsarbeit. Es bietet eine Einführung in die "klassischen" Pressearbeit (Pressemitteilungen und Pressekonferenzen) und zeigt mit einem Blick hinter die Kulissen der Redaktionsbüros vor allem auf, was beim Umgang mit den Medien-Macher/innen zu beachten ist.

      Immer wichtiger für die Öffentlichkeitsarbeit wird das Internet. Die eigene Homepage und der eigene Auftritt in den sozialen Netzwerken des Web 2.0 (Facebook, Twitter etc.) bildet deshalb den zweiten Schwerpunkt unseres Seminars.

      Dieses Seminar kann für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus im Bereich „Medien“ angerechnet werden.

      Veranstaltungsnummer 2-19-34

      ReferentInnen

      Daniela Ewers
      Pressesprecherin und Leiterin Kommunikation der bayerischen Grünen
      Angela Kirschbaum
      Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei den bayerischen Grünen

      Veranstaltungsort
      München, EineWeltHaus, Schwanthalerstraße 80, Raum U20


      Kosten
      40,- / erm. 30,- Euro (inkl. Tagungsverpflegung)


      Art der Veranstaltung
      Tagesseminar



      Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
      Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

      23.03.2019 - 10:00 bis 17:30

      Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

      Eine Einführung

      Was nützen die besten Ideen, die besten Programme, die besten Veranstaltungen, wenn die "Zielgruppe" davon nichts merkt? Der (Miss-) Erfolg von Vereinen, Verbänden, Initiativen und Parteien hängt deshalb wesentlich davon ab, die eigenen Inhalten und Themen gut "rüberzubringen". Gefragt ist also eine gewisse Professionalität in der öffentlichen Selbstdarstellung und im Umgang mit den Medien-Macher/inne/n.

      Unser Seminar gibt Hilfestellung für eine gezielte und überzeugende Öffentlichkeitsarbeit. Es bietet eine Einführung in die "klassischen" Pressearbeit (Pressemitteilungen und Pressekonferenzen) und zeigt mit einem Blick hinter die Kulissen der Redaktionsbüros vor allem auf, was beim Umgang mit den Medien-Macher/innen zu beachten ist.

      Immer wichtiger für die Öffentlichkeitsarbeit wird das Internet. Die eigene Homepage und der eigene Auftritt in den sozialen Netzwerken des Web 2.0 (Facebook, Twitter etc.) bildet deshalb den zweiten Schwerpunkt unseres Seminars.

      Dieses Seminar kann für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus im Bereich „Medien“ angerechnet werden.

      Veranstaltungsnummer 2-15-23

      ReferentInnen

      Daniela Ewers
      Pressesprecherin und Leiterin Kommunikation der bayerischen Grünen
      Angela Kirschbaum
      Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei den bayerischen Grünen

      Veranstaltungsort
      Nürnberg, Tagungszentrum Eckstein, Burgstr. 1-3, Raum 1.11/12


      Kosten
      40,- / erm. 30,- Euro (inkl. Tagungsverpflegung)


      Art der Veranstaltung
      Tagesseminar



      Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
      Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.