Schriftgröße ändern

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Zukunftsmarkt CommON!

14.10.2017 - 11:00 bis 18:30


Nachhaltiges Handeln und Leben in der Stadt

Das Bildungsevent „Zukunftsmarkt CommON!“ bot ein vielfältiges Bildungs- und Vernetzungsangebot für alle, denen Nachhaltigkeit am Herzen liegt. Themen waren v.a. die "nachhaltige Stadt" und "nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster". Neben einer Vielzahl von Ausstellern auf dem Markt der Möglichkeiten, die sich schon heute beispielhaft für zukunftsfähiges Handeln in der Stadt einsetzen, luden Workshops, die partizipativ erstellte Weltladen-Ausstellung "Nachhaltige Stadt" und eine Podiumsdiskussion zu Auseinandersetzung und Austausch ein.

Markt der Möglichkeiten: Den ganzen Tag konnten sich die BesucherInnen mit Initiativen vernetzen und sich über deren Nachhaltigkeitsthemen informieren. Die Partner auf dem Markt boten dabei Aktionen an: ADFC Slowbiken, Anders Herum Denken: Kunstinstallation mit Katharina Largé, Basteln mit Naturmaterialien mit Erzieher Eckart Scheuer, Bluepingu mit Lastenfahrrad zum Ausprobieren, Filmvorführung Ella von der Heide: Eine andere Welt ist pflanzbar, Green City e.V. – Carrotmobs, Gartenführungen im Stadtgarten des ELAN, Interkultureller Garten Fürth mit Säaktion, Jugendmedienzentrum Connect: Kinderliveradio, Lebensmittel retten und mehr Fürth: zu gut für die Tonne, Lust auf Gemüse in der Stadt: Hydroponik und andere bodenunabhängige Systeme zum Gemüseanbau“, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth und Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim, Mobile Komposttoilette von Melanie Kyrieleis, Museum Frauenkultur: Teil der Ausstellung "ausgekocht?", Nimm und Gib Tauschring mit Verschenkaktion, Pop-up-Cafe von Cafe Elli (ELAN), Repaircafe und mobile Fahrradwerkstatt des Freiwilligenzentrum Fürth, Slowfood: Die Nürnberg-Fürther Kindergruppe kocht mit geretteten Lebensmitteln, SoLaWi Dollinger stellt sich mit neuem Fürther Depot vor, Upcyclingaktion vom Up!Sala, Weltladen Fürth mit fairen Schleckereien und Mediathekauswahl und Wohnprojekte aus Fürth (Spiegelfabrik, Earthship) und Erlangen.

Workshopphase 1: Stadtführung Fairführt in Fürth mit Birgit Jungkunz

Workshop „Zero Waste Leben und unverpackt Einkaufen in Nürnberg“: Die drei Referent*innen  Thomas Linhardt, Anne Tieseler und Anne Mäusbacher stellten den müllfreien Lifestyle „Zero Waste“ vor und zeigten auf, wie das Konzept Zero Waste im Alltag umgesetzt werden kann.

Workshop „Nachhaltige Verkehrsplanung“: Prof. Harald Kipke referierte zu den Ansätzen für die nötige Transformation im Verkehr. Unterstützt wurde er dabei durch Harald Riedel, Fürther Stadtrat und Fuß- und Radwege-Beauftragter in Fürth.

Vortrag "Nachhaltig Bauen am Beispiel Earthship" mit Referent Max Thule

Workshopphase 2:

Workshop „Verbietet das Bauen oder wie nachhaltige Stadtentwicklung aussehen müsste“: Referent Uwe Scheibler vermittelte das theoretische Rüstzeug für die beispielhafte Transformation eines Dorfes und einer Mittelstadt. Ausgehend von den Bedürfnissen der Stadtbewohner*innen einerseits und die "Grenzen des Wachstums" beachtend andererseits versuchten die Teilnehmenden gemeinsam ein urbanes Gleichgewicht mit Entwicklungspotential zu finden.

Workshop "Ernährung in der Stadt – Die Stadt als Aushandlungsort für neue Ernährungsarrangements": Referentin Dr. Christa Müller berichtete über Entwicklungen und die neue Bewegung rund um Gemeinschaftsgärten, City Farms, Kiez- und Nachbarschaftsgärten und Solidarisches Landwirtschaften, die nicht nur Biogemüse anbauen, sondern auch die konventionellen Ernährungsarrangements produktiv unterlaufen. Die Teilnehmer*innen diskutierten Chancen und Möglichkeiten der Akteure der neuen Urban-Food-Bewegung.

Workshopphase 3:

Workshop „Grüne Lunge in der Stadt – Parklets statt Parkplätze“: Die Referenten Philipp Wölki und Basil Helfenstein stellten das Stuttgarter Konzept der Parklets vor. Was verändern Parklets innerhalb der Stadtgesellschaft? Wie können Freiräume in der Stadt geschaffen werden? Mit den Teilnehmenden sammelten Sie dann Umnutzungsideen für Fürther Plätze und Straßen.

Workshop „Carrot Mobs machen Schule – innovative Bildung und Klimaschutz“: Andreas Obermeier von Green City e.V. stellte die Klimaschutz-Aktionsform Carrot Mob und ihrer Möglichkeiten vor.

Podiumsdiskussion "Nachhaltige Stadtentwicklung" mit Referenten und städtischen Vertretern. Mit dabei waren die Fürther Stadtbaurätin Christine Lippert, Prof. Harald Kipke (TH Nürnberg), Uwe Scheibler vom BUND (AK Zukunftsfähige Raumnutzung), Dr. Christa Müller (anstiftung) und Philipp Wölki aus dem Projekt-Team 'Parklets' der Uni Stuttgart. In der Diskussion wurde  die Frage aufgeworfen, was Stadtgesellschaft, Politik und Verwaltung für die nachhaltige Stadt tun können. Zusätzlich kam MdB Uwe Kekeritz dazu, nachdem aus der lokalen Politik leider kein Vertreter für das Podium zu gewinnen war.

Zum Abschluss der Veranstaltung entstand im Rahmen der Podiumsdiskussion eine rege Diskussion, bei der sich neben den Podiumsgästen alle Zuhörenden beteiligen konnten (Fishbowl-Diskussion). Insbesondere die Umsetzbarkeit der über den Tag vorgestellten und entwickelten Ideen wurde mit der städtischen Vertreterin herausgearbeitet.

ReferentInnen

Birgit Jungkunz
Weltladen Fürth
Prof. Harald Kipke
TU Nürnberg
Thomas Linhardt
ZeroHero
Anne Tieseler                          
Nachhaltigkeitscoach
Anne Mäusbacher
beachcleaner.de
Uwe Scheibler
BUND
Dr. Christa Müller
Forschungsgesellschaft anstiftung
Andreas Obermeier
Green City e.V.

Veranstaltungsort
Fürth, ELAN, Kapellenstraße 47


Kosten
5,- Euro


Partner

Eine-Welt-Laden Fürth


Art der Veranstaltung
Bildungsevent



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Kopieren Sie dazu den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.