Schriftgröße ändern

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Krisen hinterm Horizont. Vernommen, verdrängt, vergessen

20.05.2018 bis 30.05.2018


Passauer Politiktage 2018

Politische Krisen werden nicht bewältigt, indem man sie aussitzt, sondern indem man Position bezieht und handelt. Das erfordert auch Diskussion und Information. Die Passauer Politiktage bieten hierfür den idealen Rahmen als unabhängiges Forum zur Meinungsbildung. Sie rufen zur politischen Partizipation, zu Selbstständigkeit und zu kritischem Hinterfragen auf. Dieser Anspruch endet jedoch nicht am eigenen Horizont. Die zunehmende Komplexität von politischen Themen und die voranschreitende Globalisierung werfen immer neue Fragestellungen auf. Wichtige Konflikte und Entwicklungen erhalten in der kurzlebigen Medienlandschaft oft nicht den Stellenwert, den sie verdienen, oder werden nur einseitig beleuchtet. Mit den diesjährigen Politiktagen soll sich das ändern.

u.a. Podiumsdiskussionen zu folgenden Themen:

  • Südchinesisches Meer – Stiller Vormarsch einer Großmacht 
  • Kriegsschauplatz Jemen – Verdrängtes Leid 
  • Bröckelnde Bündnisse – Die (Ohn)Macht von EU & NATO 
  • Aggressive Autokraten – Panikmacher oder reale Bedrohung?

(weitere Informationen auf dem Veranstaltungsflyer und der Internetseite der Passauer Politiktage)

ReferentInnen

Prof. Dr. Bernhard Stahl
Lehrstuhl für Internationale Politik, Universität Passau
Prof. Dr. Michael Grimm
Lehrstuhl für Development Economics, Universität Passau
Prof. Dr. Rüdiger Korff
Lehrstuhl für Südostasienstudien

u.a.

Veranstaltungsort
Passau


Kosten
Eintritt frei!


Partner

Universität Passau


Art der Veranstaltung
Podiumsdiskussionen und Workshops



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Kopieren Sie dazu den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.