Schriftgröße ändern

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Filmreihe Kino Europa: Gott existiert, ihr Name ist Petrunya | Gospod postoi, imeto i‘e Petrunija

27.01.2020 - 19:00


MAZ/F/B/SLO/KRO 2019, 100 Min., OMU, R: Teona Strugar Mitevska

Auf dem Rückweg von einem erfolglosen Vorstellungsgespräch gerät Petrunya in ein religiöses Fest, bei dem junge Männer aus dem ganzen Land darum wetteifern, als erster ein von einem Priester in einen Fluss geworfenes Kreuz zu bergen. Die Belohnung ist ein Jahr voller Glück und Wohlstand. Petrunya taucht spontan ins Wasser und greift zuerst das Kreuz. Ihr unbestreitbarer Erfolg führt jedoch in ihrer Gemeinschaft zu Verwirrung, da der Wettbewerb nur Männern offensteht: Wie werden Kirche und Gesellschaft diesen Konflikt lösen?"

„Gott existiert, ihr Name ist Petrunya“ basiert auf einer wahren Begebenheit und ist ein kraftvolles Plädoyer für mehr Courage.

Gewinner des LUX Filmpreis des Europäischen Parlaments 2019

Die Filmreihe Kino Europa zeigt seit 2017 die Vielfalt und Qualität des europäischen Kinos, die nicht zuletzt auch durch europäische Förderung ermöglicht wird: Durch die Programme MEDIA und Eurimages wird seit mehr als 25 Jahren die Konkurrenzfähigkeit des europäischen Films auf dem internationalen Feld wie auch innerhalb Europas erfolgreich unterstützt. Die europäischen Spiel- und Dokumentarfilme gewinnen Preise auf Festivals und locken wieder mehr Publikum in die Kinosäle.

Tickets ab sofort bei München Ticket.

ReferentInnen

Jutta Feit
jip Film & Verleih

Veranstaltungsort
München, Gasteig, Carl-Amery-Saal


Kosten
Eintritt frei!


Partner

europe direct Informationszentrums (EDIC) München, Creative Europe Desk München, Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München


Art der Veranstaltung
Film mit anschließendem Gespräch



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Kopieren Sie dazu den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.