Schriftgröße ändern

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Eröffnung der Ausstellung »banditi e ribelli«

26.03.2018 - 17:00 bis 20.04.2018 - 17:00


Die fotodokumentarische Ausstellung ›Banditi e ribelli‹ erzählt die Entwicklung des Partisanenkrieges in Italien zwischen 1943 und 1945. Kurze chronologisch aufgebaute Texte des Historikers Santo Peli und mehr als 120 Fotografien dokumentieren das Leben und die Anstrengungen der jungen Frauen und Männer, die gegen den Krieg, gegen Faschismus und gegen die Greuel der deutschen Besatzung kämpften.

Infos: www.banditi.org

Die Eröffnung der Ausstellung wurde von Heike Herzog (Verein zur Förderung alternativer Medien) eingeführt und moderiert. Nach einem Grußwort von Susanne Lender-Cassens (Bürgermeisterin der Stadt Erlangen) berichtete Steffen Kreuseler (ISTORECO Reggio Emilia) in einem Vortrag über die Entstehung und Zielrichtung der Ausstellung. In der anschließenden Ausstellungsführung bot er dem interessierten Publikum auch die Möglichkeit zu Nachfragen und zur Vertiefung des Themas.

Des weiteren fanden im Laufe der Ausstellungsdauer mehrere weitere gut besuchte Führungen mit der Historikerin Nadja Bennewitz statt.

Veranstaltungsort
Erlangen, Ratshausfoyer, Rathausplatz 1


Kosten
Eintritt frei


Partner

Kulturförderung der Stadt Erlangen | Rosa Luxemburg Stiftung e.V. | Stadt Bibliothek Erlangen | Volkshochschule Erlangen | Bismarckstraßenfest | Stadtratsfraktion Grüne/Grünen Liste


Art der Veranstaltung
Ausstellung



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Kopieren Sie dazu den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.