Schriftgröße ändern

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Die verlorene Ehre der Katharina Blum

05.10.2017 - 19:45


100 Jahre Heinrich Böll

BRD 1975, 106 Min, Regie: Volker Schlöndorff unter der Mitarbeit von Heinrich Böll

Zur Zeit des Karnevals in einer rheinischen Metropole Mitte der siebziger Jahre – dem Terrorismus-Jahrzehnt der Bundesrepublik. Bei einer Tanzveranstaltung lernt die biedere Hausangestellte Katharina Blum den Bundeswehrdeserteur und Bankräuber Ludwig Götten kennen. Sie verlieben sich und verbringen eine Nacht zusammen. Die Polizei verdächtigt Götten weiterer auch terroristischer Straftaten und läßt in beschatten. Bei dem Versuch, ihn festzunehmen, verhilft ihm Katharina zur Flucht. Mit dieser „Tat“ wird auch sie verdächtigt, und in Zusammenarbeit mit Staatsanwaltschaft und Polizei startet die auflagenstarke Boulevardzeitung eine Kampagne in der Katharinas Leben in der Presse verfälscht und manipuliert wird. Nach der Verhaftung Göttens setzt die Zeitung die Kampagne fort. Letztlich, in ihrer Verzweiflung erschießt Katharina den verantwortlichen Redakteur der Zeitung.

Veranstaltungsort
Regensburg, FilmGalerie - Kino im Leeren Beutel, Bertoldstraße 9


Kosten
4,- Euro


Partner

Arbeitskreis Film e.V.


Art der Veranstaltung
Filmvorführung



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Kopieren Sie dazu den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.