Schriftgröße ändern

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Der Weg über die Kommunen

25.01.2020 - 11:00 bis 16:00


Flüchtlings- und Asylpolitik in Bayern und Europa!

Die Flüchtlings- und Asylpolitik der Europäischen Union steckt in einer Sackgasse. Die Lasten der Aufnahme von Schutzsuchenden aus den Krisenregionen in Europas Umfeld sind ungerecht verteilt. So verweigern einige Staaten die Aufnahme, während andere durch Regelungen wie das Dublin-Abkommen mit einer großen Zahl von Flüchtlingen überfordert werden.

Interessant ist, dass gerade dort, wo die größte Last der Integration geschultert wird, besondere Ansätze für eine Migrations- und Integrationspolitik zu finden sind – nämlich in den Kommunen, europaweit. Inspiriert vom Policy Paper „Der Weg über die Kommunen“ der Heinrich Böll Stiftung, will diese Tagung Verbände, Migrantenorganisationen und politische Akteure auf kommunaler Ebene an den Diskussionstisch bringen, um über Lösungsansätze und Best Practices der (bayerischen) Flüchtlings- und Asylpolitik zu sprechen. Dabei soll die Europäische Perspektive nicht fehlen und wir lassen uns auch von nicht-deutschen Beispielen inspirieren, wie dem von Palermo.

Die Veranstaltung richtet sich an Kommunalpolitiker*innen und kommunalpolitisch Interessierte, die sich mit der Asylpolitik bereits beschäftigen oder sich damit auseinandersetzen möchten.
Der Tag bietet eine Gelegenheit, ins Gespräch mit anderen Akteur*innen der Zivilgesellschaft zu treten, die sich mit dem Thema auskennen, andere Wege gehen oder eine interessante Perspektive einbringen können.

Link zur Publikation: Der Weg über die Kommunen: Empfehlungen für die Flüchtlings- und Asylpolitik der EU.

Das Programm finden Sie hier.

Anmeldung erforderlich; Anmeldeschluss 19.01.2020

ReferentInnen

Benedikt Bisping
1. Bürgermeister von Lauf a.d. Pegnitz

Christiane Heimann
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Migrationspolitik an der Universität Hildesheim und Autorin des E-Papers "der Weg über die Kommunen"

Monika Hopp
Jugendreferentin Migration und Integration der Evangelischen Jugend Nürnberg

Leoluca Orlando
Bürgermeister der sizilianischen Stadt Palermo, Verfasser der „Charta von Palermo“ („Freizügigkeit ist ein Menschenrecht“) und u.a. Heine-Preisträger

Verena Osgyan
MdL und OB-Kandidatin der GRÜNEN für die Stadt Nürnberg

Dr. Christine Pütz
Referentin für Europäische Union im Referat EU/Nordamerika der Heinrich-Böll-Stiftung und Redakteurin des E-Papers „der Weg über die Kommunen“

Mitra Sharifi Neystanak
Lektorin für Persisch an der Universität Bamberg und Vorsitzende von AGABY (Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns)

Hannah Sommer und Adam Yamani
Vertreter*innen vom Solidarity City Bündnis

Veranstaltungsort
Nürnberg, eckstein - das Haus der evang.-luth. Kirche in Nürnberg (Burgstraße 1-3) – Raum E01 und E02


Kosten
10,- € (inkl. vegetarischer Tagungsverpflegung)


Partner

AGABY (Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns)


Art der Veranstaltung
Tagung



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Kopieren Sie dazu den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.