Schriftgröße ändern

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Veranstaltungen und Dokumente

28.11.2017 - 19:00

Trump und Putin, Nordafrika und der Nahe Osten

Wie wirken sich neue politische Konstellationen auf die Krisenregionen aus?

ReferentInnen

Andreas Zumach
freier Journalist, Genf, internationaler Korrespondent der taz.

Veranstaltungsort
München, Evangelische Stadtakademie, Herzog-Wilhelm-Str. 24


Kosten
8,-/ erm. 7,- Euro (SchülerInnen und Studierende bis 30 Jahre frei)


Partner

Evangelische Stadtakademie München


Art der Veranstaltung
Vortrag mit anschließender Diskussion


Anmeldung


Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

23.11.2017 - 19:00

Der Gazastreifen

Seine wechselvolle Geschichte von den Anfängen bis zur Hamas-Diktatur

ReferentInnen

Dr. Joseph Croitoru
Historiker und Journalist, geb. 1960 in Haifa, Studium in Jerusalem und Freiburg i. Breisgau, journalistisch tätig für FAZ, NZZ, SZ, DLF, WDR mit Schwerpunkt Nahost und Osteuropa.

Veranstaltungsort
München, Evangelische Stadtakademie, Herzog-Wilhelm-Str. 24


Kosten
8,-/ erm. 7,- Euro (SchülerInnen und Studierende bis 30 Jahre frei)


Partner

Evangelische Stadtakademie München


Art der Veranstaltung
Vortrag mit Diskussion


Anmeldung


Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

16.11.2017 - 19:00

Auf Sand gebaut

Saudi Arabien - Ein problematischer Verbündeter

Buchvorstellung

ReferentInnen

Sebastian Sons, M.A.
Experte für Saudi-Arabien in der Abteilung Naher und Mittlerer Osten der Deutschen Gesellschaft für
Auswärtige Politik, studierte Islamwissenschaft, Neuere Geschichte und Politikwissenschaft in Berlin und Damaskus.

Veranstaltungsort
München, Evangelische Stadtakademie, Herzog-Wilhelm-Str. 24


Kosten
8,-/ erm. 7,- Euro (SchülerInnen und Studierende bis 30 Jahre frei)


Partner

Evangelische Stadtakademie München


Art der Veranstaltung
Buchvorstellung


Anmeldung


Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

25.10.2017 - 19:30

Neben uns die Sintflut!?

Wie und warum wir über die Verhältnisse anderer leben

Den Menschen im globalen Norden geht es gut, weil es den Menschen in anderen Weltregionen schlecht geht – dies ist die These von Stephan Lessenich. „Wir“ lagern systematisch soziale Kosten und ökologische Lasten unserer Lebensweise aus, im kleinen wie im großen Maßstab. „Wir“ leben nicht über unsere Verhältnisse. Wir leben über die Verhältnisse anderer. Und wir alle verdrängen unseren Anteil an dieser Praxis.

Der renommierte Soziologe Stephan Lessenich analysiert die Abhängigkeits- und Ausbeutungsverhältnisse der globalisierten Wirtschaft, deren Verlierer jetzt an unsere Türen klopfen.

ReferentInnen

Prof. Dr. Stephan Lessenich
Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
Autor von „Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis“
http://www.stephan-lessenich.de/

Veranstaltungsort
Bamberg, Kapitelsaal im Stephanshof, Stephansplatz 5


Kosten
Eintritt frei!


Partner


Art der Veranstaltung
Vortrag und Diskussion


Anmeldung nicht erforderlich.


Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

13.06.2017 - 19:00

Was heißt heute „israelfreundlich?“

 

Die Absage der Tagung in der Evangelischen Akademie Tutzing „Nahost-Politik im Spannungsdreieck israelisch-palästinensischer Friedensgruppen als Lernorte für deutsche Politik?“ sowie im selben Monat Mai der Besuch von Außenminister Sigmar Gabriel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Israel und in Palästina haben erneut Diskussionen über die freie Meinungsäußerung in der Bundesrepublik und über die deutsche Nahostpolitik ausgelöst.

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer.

ReferentInnen

Moshe Zimmermann
war bis zu seiner Emeritierung Direktor des Richard-Koebner-Zentrums für deutsche Geschichte an der Hebräischen Universität in Jerusalem

Moderation: Reiner Bernstein (Nahosthistoriker)

Veranstaltungsort
München, Initiativgruppe e.V. , Karlstr. 50, Rgb.


Kosten
8,- Euro


Partner

Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe München


Art der Veranstaltung
Vortrag



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

24.05.2017 - 19:00

50 Years to the Occupation: How is it Possible?

Vortrag mit Gideon Levy

Der Kolumnist der liberalen israelischen Tageszeitung Haaretz wird historisch resümierend über die seit 50 Jahren bestehende Besatzung der Palästinensergebiete und die politischen Optionen für deren Zukunft sprechen.

(Veranstaltung auf Englisch)

ReferentInnen

Gideon Levy
Journalist (Haaretz)

(Autor: Soppakanuuna | CC BY-SA 3.0 )

Veranstaltungsort
München, Gasteig, Rosenheimer Straße 5, Black Box


Kosten
10,- Euro


Partner

Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe München


Art der Veranstaltung
Vortrag



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

23.05.2017 - 19:30

The World According to Donald Trump

Welche Zukunft für die offenen Gesellschaften des Westens?

Die Präsidentschaft Donald Trumps und die Erfolge (rechts-)nationalistischer Parteien in Europa haben viele Fürsprecher der liberalen Demokratie erschüttert. Manche sprechen vom Beginn einer neuen Epoche des Illiberalismus. Was begründet den Erfolg von Trump und Co.? Welche Folgen haben diese Entwicklungen für die USA, für Deutschland und für Europa? Stehen wir am Beginn einer weltpolitischen Zeitenwende? Und was können wir tun, um uns als offene Gesellschaften des Westens zu behaupten?

Diesen Fragen wird Bastian Hermisson in einem Vortrag mit anschließender Diskussion nachgehen. Er ist seit 25 Jahren ein intensiver Beobachter der politischen Entwicklungen in den USA und leitet seit 2015 das Büro der Heinrich-Böll-Stiftung in Washington, DC.

(Anmeldung erbeten)

ReferentInnen

Bastian Hermisson
Leiter des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung in Washington, DC

Veranstaltungsort
München, Lost Weekend, Schellingstraße 3


Kosten
Eintritt frei!


Art der Veranstaltung
Vortrag mit anschließender Diskussion



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

09.05.2017 - 19:00

Frankreich nach den Wahlen

Vortrag und Diskussion

Dr. Jens Althoff, Leiter des Büros der Heinrich Böll Stiftung in Paris, machte in seinem Vortrag deutlich, dass Frankreich und Europa am 7. Mai mit einem blauen Auge davongekommen sind: zwar gewann Emmanuel Macron die Wahl überraschend deutlich, dennoch zeigen der große Anteil an Nichtwählern (über 25 Prozent) sowie eine Zahl von über vier Millionen ungültig abgegebener Stimmen, wie zerrissen das Land ist.
Die große Aufgabe für die junge Bewegung mit dem neuen Namen "La République en Marche" ist es nun zunächst, in den wenigen Wochen bis zur Parlamentswahl (11. und 18. Juni) eine Mehrheit zu erreichen.



Den gesamten Vortrag können Sie auf unserem Soundcloud-Account nachhören und herunterladen.
Die Powerpoint-Präsentation schicken wir Ihnen auf Nachfrage gerne zum privaten Gebrauch zu. Schicken Sie uns dafür einfach eine Mail.

Außerdem sehr empfehlenswert ist der Blog der KollegInnen des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung in Paris: Marianne vor der Wahl bietet Hintergründe und alles wissenswerte zu den Präsidents- und Parlamentswahlen in Frankreich.

ReferentInnen

Dr. Jens Althoff
Leiter des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung in Paris

Veranstaltungsort
München, Lost Weekend, Schellingstraße 3


Kosten
Eintritt frei!


Art der Veranstaltung
Vortrag mit anschließender Diskussion



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

08.05.2017 - 20:00

Deportation Class

Dokumentarfilm von Hauke Wendler und Carsten Rau

Deutschland 2016, 84 Min.

Der 85-minütige Dokumentarfilm DEPORTATION CLASS zeichnet in einer Langzeitstudie ein umfassendes Bild von Abschiebungsmaßnahmen: Von der monatelangen Planung einer Sammelabschiebung über den nächtlichen Großeinsatz in den Unterkünften der Asylbewerber bis zu ihrer Ankunft im Heimatland und der heiklen Frage, was die Menschen dort erwartet.

Der Albtraum jeden Asylbewerbers: Mitten in der Nacht wird eine albanische Familie von einem sogenannten Zuführkommando aus dem Schlaf gerissen und sitzt kaum eine Stunde später mit 200 weiteren Betroffenen im Flugzeug zurück ins „sichere Herkunftsland“. Der Film blickt hinter die Kulissen von Mecklenburg-Vorpommerns größter Sammelabschiebung und folgt zwei der Familien bis nach Albanien.

Der Nüchternheit und Entschlossenheit des Behördenapparats steht die Verzweiflung der Abgeschobenen gegenüber: Menschen wie Gezim J., der in Deutschland auf eine bessere Zukunft für seine Kinder hoffte und ohnmächtig zusehen muss, wie sein Traum zerplatzt. Oder die Familie von Elidor und Angjela H., die vor der Blutrache flüchten musste und nach der Abschiebung in Albanien ins Bodenlose stürzt.

ReferentInnen

Hauke Wendler
Autor, Regisseur und Produzent
Christine Kamm, MdL
Sprecherin für Europapolitik, Migrationspolitik und Integration der Fraktion Bündnis 90/ DIE GRÜNEN im Bayerischen Landtag
Matthias Weinzierl
Bayerischer Flüchtlingsrat, München

Veranstaltungsort
Filmmuseum München, St.-Jakobs-Platz 1


Kosten
9,50 Euro


Partner

Evangelische Stadtakademie München


Art der Veranstaltung
Filmvorführung mit anschließender Diskussion



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

25.04.2017 - 19:00

Neben uns die Sintflut

Wie und warum wir über die Verhältnisse anderer leben

Den Menschen im globalen Norden geht es gut, weil es den Menschen in anderen Weltregionen schlecht geht – das ist die These von Stephan Lessenich. "Wir" lagern systematisch soziale Kosten und ökologische Lasten unserer Lebensweise aus, im kleinen wie im großen Maßstab. "Wir" leben nicht über unsere Verhältnisse. Wir leben über die Verhältnisse anderer. Und wir alle verdrängen unseren Anteil an dieser Praxis. Der renommierte Soziologe Stephan Lessenich analysierte in unserem Vortrags- und Diskussionsabend die Abhängigkeits- und Ausbeutungsverhältnisse der globalisierten Wirtschaft, deren Verlierer jetzt an unsere Türen klopfen.

Den Vortrag können Sie  in voller Länge auf Youtube anschauen.

Für alle, die sich ein bisschen in die Materie einlesen möchten, bieten wir hier einige Materialien zum Herunterladen:

- Interview von Stephan Lessenich mit der "BISS"

- Beitrag von Stephan Lessenich in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift "Soziologie"

- Beitrag von Stephan Lessenich im "Münchner Feuilleton"

- Interview von Stephan Lessenich mit "Der Standard"

- Präsentation von Stephan Lessenich zu einem Vortrag im Haus am Dom

ReferentInnen

Prof. Dr. Stephan Lessenich
Institut für Soziologie der LMU München und Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Autor von Neben uns die Sintflut, Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis, 2016

Veranstaltungsort
München, Evangelische Stadtakademie, Herzog-Wilhelm-Straße 24


Kosten
5,- Euro


Partner

In Zusammenarbeit mit dem Münchner Forum Nachhaltigkeit und der Evangelischen Stadtakademie München


Art der Veranstaltung
Vortrag



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

Treffer 1 bis 10 von 163