Schriftgröße ändern

Ein Forum für neue Ansätze in Politik, Wirtschaft und Kultur

Veranstaltungen und Dokumente

25.07.2020 - 10:00 bis 14:00

Das bisschen Haushalt ....

Der doppische Haushalt als politisches Gestaltungsinstrument

Der kommunale Haushalt hat bei vielen Rätinnen und Räten den Ruf als zahlenstrotzende Zumutung. Dabei ist er jedoch das Regierungsprogramm in Zahlen – und damit für alle, die in der grünen Kommunalpolitik anpacken wollen der wichtigste Schlüssel zur Umsetzung ihrer Ideen für Stadt, Kreis oder Gemeinde.

Das Online-Seminar will die Fähigkeit vermitteln, den doppischen Haushalt nicht nur zu verstehen, sondern ihn erfolreich für fachpolitischen Ziele zu nutzen. Dazu werden die Besonderheiten des doppischen Haushalts, der in den Kommunen angewandt wird, herausgearbeitet und die wesentlichen Bestandteile so beleuchtet, dass der Haushalt am Ende kein Mysterium mehr ist, sondern ein effektives Arbeitsmittel.

Beachten Sie bitte, dass die Veranstaltung als Online-Seminar durchgeführt wird. Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer/ Laptop mit Internetzugang und der Möglichkeit Ton abzuspielen. Eine Kamera benötigen Sie NICHT. Sie können Ihre technischen Voraussetzungen unter zoom.us/test überprüfen.

ReferentInnen

Ulrich Lindner
hat an der Ludwig-Maximilians Universität Germanistik und Betriebswirtschaft studiert. Er berät seit 2006 Kommunen in ganz Deutschland (u.a. von 2006 - 2012 bei der arf GmbH, Nürnberg) und war im Dienst der Stadt Schwabach als Projektleiter zuständig für das Projekt „Strategische Haushaltssteuerung“. Bis Mai 2019 war er an der Hochschule für den öffentlichen Dienst, Hof, als Hochschullehrer für die Fächer „Öffentliche Betriebswirtschaft“ und „Doppisches Haushaltsrecht“ tätig. Bei Bündnis 90/Die Grünen ist er seit 2014 Co-Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Finanzen. Er ist Verfasser zahlreicher Fachartikel v.a. zu den Themen Haushaltssteuerung und als Berater und Hochschullehrer an der Hochschule für angewandtes Management in Ismaning tätig.

Veranstaltungsort
online


Kosten
15,-/ erm. 10,- Euro


Art der Veranstaltung
Online-Seminar


Anmeldung


Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

25.07.2020 - 10:00 bis 13:30

Hilfe, ich bin Fraktionsvorsitzende*r

Fraktionsvorsitzende – Rolle, Aufgaben und Handwerkszeug

Ihr seid zur Chef*in Eurer Fraktion gewählt worden. Das ist ein schöner Vertrauensbeweis und zugleich eine nicht zu unterschätzende Verantwortung.

Was kommt da alles auf Euch zu? Erwartungen stehen im Raum, unterschiedlichste Aufgaben: Ihr moderiert und leitet, führt Lösungen herbei, kümmert Euch um strategische Fragen genauso wie um die gute Zusammenarbeit in der Fraktion. Ihr repräsentiert, haltet Kontakte und Reden … rundum, Ihr seid „Chef*in“ und eine Schlüsselfigur für das Gelingen Eurer Arbeit.

Eine vielfältige und spannende Aufgabe! Wir wollen Euch dabei unterstützen - damit Ihr dieses Amt gut in eurem Stil ausüben könnt, selber dabei nicht auf der Strecke bleibt und gut mit Erwartungen und Aufgaben umgehen könnt.

Dieses Seminar soll Euch

  • Klarheit verschaffen über Eure Rolle, Eure Aufgaben und über Erwartungen, die im Raum stehen und
  • Handwerkszeug mitgeben, wie Ihr Eure Aufgabe gut meistern könnt.

Eingeladen sind alle Fraktionsvorsitzenden, die sich mit ihrer Position auseinandersetzen wollen - egal, ob Ihr neu im Amt seid oder schon länger.

Beachten Sie bitte, dass die Veranstaltung als Online-Seminar durchgeführt wird. Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer/ Laptop mit Internetzugang und der Möglichkeit Ton abzuspielen. Eine Kamera benötigen Sie NICHT. Sie können Ihre technischen Voraussetzungen unter zoom.us/test überprüfen.

ReferentInnen

Claudia Bosse
Moderation, Mediation, Strategie Fraktionsvorsitzende Bündnis 90 / Die Grünen im Kreistag Freising, Vorstand GRIBS Kommunalbüro Bayern

Veranstaltungsort
Online


Kosten
15,-/ erm. 10,- Euro


Art der Veranstaltung
Online-Seminar


Anmeldung


Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

27.06.2020 - 10:00 bis 14:00

Das bisschen Haushalt ....

Kommunale Haushaltspolitik mit kameralem Rechnungswesen verstehen und gestalten!

Der Haushalt ist die finanzielle Grundlage des kommunalpolitischen Geschehens in einer Stadt, einer Gemeinde oder einem Landkreis für jeweils mindestens ein Jahr. In ihm wird festgeschrieben, was unsere Städte/ Gemeinden/ Landkreise im nächsten Jahr tun und wofür sie Geld ausgeben wollen.
Kurz gefasst ist der Haushalt das "Regierungsprogramm in Zahlen". Zudem ermächtigt er bis zu bestimmten Grenzen (in der Geschäftsordnung festgelegt) Bürgermeister*innen/ Landrät*innen zur Ausgabe dieser Haushaltsmittel, ohne den Gemeinderat/den Stadtrat/den Kreistag nochmals zu befragen.

Was bei den Haushaltsberatungen nicht als Ansatz im Plan untergebracht worden ist, hat als Sachbeschluss kaum Chancen. Denn wer nach Verabschiedung des Etats kostenwirksame Anträge stellt, muss gleichzeitig einen Deckungsvorschlag machen. Im Haushalt wird also der politische Kurs der Gemeinde für das kommende Jahr festgelegt. Die politische Bedeutung dieses Zahlenwerks ist enorm. Dementsprechend intensiv sollte die politische Auseinandersetzung mit dem Haushalt und der hinter den vielen Zahlen versteckten Politik sein.

In unserem Online-Seminar geht es darum, den kameralen Haushalt verstehen zu lernen und die ersten Hürden abzubauen, sich mit dem Haushalt zu beschäftigen.  Unter anderem gehen wir auf Grundlagen und Grundbegriffe zum  kommunalen  Haushaltsrecht  ein:  Allgemeine  Grundsätze,  Haushaltsplan  und Haushaltsaufstellung, Kommunale Finanzen und Rechnungsprüfung. Wir wollen aber auch aufzeigen, welche Spielräume und Gestaltungsmöglichkeiten es gibt und wie es uns gelingt, an der Haushaltsaufstellung aktiv mitzuwirken und so das "Regierungsprogramm in Zahlen" selbst mit zu gestalten.

Beachten Sie bitte, dass die Veranstaltung als Online-Seminar durchgeführt wird. Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer/ Laptop mit Internetzugang und der Möglichkeit Ton abzuspielen. Eine Kamera benötigen Sie NICHT. Sie können Ihre technischen Voraussetzungen unter zoom.us/test überprüfen.

ReferentInnen

Peter Gack
Seit 1992 Geschäftsführer für die kommunalpolitische Vereinigung "Grüne und Alternative in den Räten Bayerns" (GRIBS). In dieser Funktion berät er kommunale Mandatsträger/innen in allen Fragen des kommunalpolitischen Alltags. Von 1984 bis 1990 und von 1996 bis 2017 saß er für die Bamberger GAL im Stadtrat. Seine politischen Schwerpunkte sind die Umwelt-, Energie-, Verkehrs- und Finanzpolitik. Gack ist Mitautor der Bücher "Kommunal Politik machen" und "Kassensturz. Gemeindefinanzen und Haushaltspolitik vor Ort".

Veranstaltungsort
online


Kosten
15,-/ erm. 10,- Euro


Art der Veranstaltung
Online-Seminar



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

23.06.2020 - 17:30 bis 20:00

Planen und Bauen - eine Einführung

Kommunalpolitisches Grundlagenseminar

Planen und Bauen - das ist das tägliche Brot der Kommunalpolitik; die Planungshoheit ist ein wesentliches Element der kommunalen Selbstverwaltung. 

Unser kommunalpolitisches Grundlagenseminar gibt eine Einführung ins öffentliche Bau- und Planungsrecht. Wir beschäftigen uns mit Verfahren der Bauleitplanung (Funktion, Inhalte und Aufstellung von Flächennutzungsplan und Bebauungsplänen), Baugenehmigungsverfahren und Beteiligung der Gemeinde und der Zulässigkeit von Vorhaben in den Planbereichen.

Wichtig: Jede/r Teilnehmer/in benötigt eine aktuelle Fassung des Baugesetzbuches (BauGB), der Baunutzungsverordnung (BauNVO) und der Bayerischen Bauordnung (BayBO).

Beachten Sie bitte, dass die Veranstaltung als Online-Seminar durchgeführt wird. Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer/ Laptop mit Internetzugang und der Möglichkeit Ton abzuspielen. Eine Kamera benötigen Sie NICHT. Sie können Ihre technischen Voraussetzungen unter zoom.us/test überprüfen.

ReferentInnen

Frank Sommer
Rechtsanwalt, Kreisrat für Bündnis 90/Die Grünen München Land

Veranstaltungsort
online


Kosten
15,-/ erm. 10,- Euro


Art der Veranstaltung
Online-Seminar



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

25.04.2020 - 10:00 bis 13:30

Die erste Sitzung im Rat

Ein Crash-Kurs für die ersten Ratssitzungen

Am 1. Mai 2020 beginnt die neue Sitzungsperiode in den bayerischen Kommunalparlamenten. In der ersten Sitzung der neu gewählten Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte werden für die folgenden sechs Jahre wichtige Weichen gestellt.

  • In der Geschäftsordnung werden die wesentlichen Fragen des kommunalpolitischen Alltags geregelt und der formale Rahmen für die Arbeit jedes einzelnen Ratsmitglieds abgesteckt.
  • Mit der Festlegung der Zahl, Größe und Art der Besetzung der Ausschüsse werden wichtige Vorentscheidungen getroffen über die Möglichkeiten der Einflussnahme gerade kleinerer Gruppierungen im Kommunalparlament
  • Die Zahl und der Status der weiteren Bürgermeister so-wie deren Wahl sind oft Ausdruck der Mehrheitsverhältnisse und politischer "Koalitionen" im Rat.

Unser Seminar soll v.a. den "frisch gebackenen" Ratsmitgliedern Hilfestellungen für die neue und ungewohnte Situation geben. Denn wer sich von den "alten Hasen" mit dem Hinweis "Das haben wir immer schon so gemacht!" über den Tisch ziehen lässt, wird dies in den folgenden sechs Jahren der Arbeit im Kommunalparlament evtl. als erhebliche Einschränkung seiner Handlungsmöglichkeiten erleben...


Beachten Sie bitte, dass die Veranstaltung als Webinar durchgeführt wird.
Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer/ Laptop mit Internetzugang und der Möglichkeit Ton abzuspielen. Eine Kamera und ein Mikrofon benötigen Sie NICHT.
Sie können Ihre technischen Voraussetzungen unter https://zoom.us/test überprüfen.

ReferentInnen

Peter Gack
GRIBS-Kommunalbüro
Judith Petersohn
Stellvertretende Fraktionsgeschäftsführerin, Justiziarin, Bündnis 90 / Die Grünen im Bayerischen Landtag

Veranstaltungsort
Online


Kosten
15,- / erm. 10,- Euro


Art der Veranstaltung
Webinar



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

24.04.2020 - 16:00 bis 19:30

Die erste Sitzung im Rat

Webinar: Crash-Kurs für die ersten Ratssitzungen

Am 1. Mai 2020 beginnt die neue Sitzungsperiode in den bayerischen Kommunalparlamenten. In der ersten Sitzung der neu gewählten Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte werden für die folgenden sechs Jahre wichtige Weichen gestellt.

  • In der Geschäftsordnung werden die wesentlichen Fragen des kommunalpolitischen Alltags geregelt und der formale Rahmen für die Arbeit jedes einzelnen Ratsmitglieds abgesteckt.
  • Mit der Festlegung der Zahl, Größe und Art der Besetzung der Ausschüsse werden wichtige Vorentscheidungen getroffen über die Möglichkeiten der Einflussnahme gerade kleinerer Gruppierungen im Kommunalparlament
  • Die Zahl und der Status der weiteren Bürgermeister so-wie deren Wahl sind oft Ausdruck der Mehrheitsverhältnisse und politischer "Koalitionen" im Rat.

Unser Seminar soll v.a. den "frisch gebackenen" Ratsmitgliedern Hilfestellungen für die neue und ungewohnte Situation geben. Denn wer sich von den "alten Hasen" mit dem Hinweis "Das haben wir immer schon so gemacht!" über den Tisch ziehen lässt, wird dies in den folgenden sechs Jahren der Arbeit im Kommunalparlament evtl. als erhebliche Einschränkung seiner Handlungsmöglichkeiten erleben...

Beachten Sie bitte, dass die Veranstaltung als Webinar durchgeführt wird.
Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer/ Laptop mit Internetzugang und der Möglichkeit Ton abzuspielen. Eine Kamera benötigen Sie NICHT.
Sie können Ihre technischen Voraussetzungen unter https://zoom.us/test überprüfen.

ReferentInnen

Peter Gack
GRIBS-Kommunalbüro
Judith Petersohn

Stellvertretende Fraktionsgeschäftsführerin, Justiziarin, Bündnis 90 / Die Grünen im Bayerischen Landtag

Veranstaltungsort
Online


Kosten
15,- / erm. 10,- Euro


Art der Veranstaltung
Webinar



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

18.04.2020 - 10:00 bis 13:30

AUSGEBUCHT: Die erste Sitzung im Rat

Webinar: Crash-Kurs für die ersten Ratssitzungen

Am 1. Mai 2020 beginnt die neue Sitzungsperiode in den bayerischen Kommunalparlamenten. In der ersten Sitzung der neu gewählten Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte werden für die folgenden sechs Jahre wichtige Weichen gestellt.

  • In der Geschäftsordnung werden die wesentlichen Fragen des kommunalpolitischen Alltags geregelt und der formale Rahmen für die Arbeit jedes einzelnen Ratsmitglieds abgesteckt.
  • Mit der Festlegung der Zahl, Größe und Art der Besetzung der Ausschüsse werden wichtige Vorentscheidungen getroffen über die Möglichkeiten der Einflussnahme gerade kleinerer Gruppierungen im Kommunalparlament
  • Die Zahl und der Status der weiteren Bürgermeister so-wie deren Wahl sind oft Ausdruck der Mehrheitsverhältnisse und politischer "Koalitionen" im Rat.

Unser Seminar soll v.a. den "frisch gebackenen" Ratsmitgliedern Hilfestellungen für die neue und ungewohnte Situation geben. Denn wer sich von den "alten Hasen" mit dem Hinweis "Das haben wir immer schon so gemacht!" über den Tisch ziehen lässt, wird dies in den folgenden sechs Jahren der Arbeit im Kommunalparlament evtl. als erhebliche Einschränkung seiner Handlungsmöglichkeiten erleben...


Beachten Sie bitte, dass die Veranstaltung als Webinar durchgeführt wird.
Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer/ Laptop mit Internetzugang und der Möglichkeit Ton abzuspielen. Eine Kamera und ein Mikrofon benötigen Sie NICHT.
Sie können Ihre technischen Voraussetzungen unter https://zoom.us/test überprüfen.

Achtung: Die Veranstaltung ist ausgebucht. Beachten Sie bitte auch unsere identischen Webinare am 24. und 25.4.2020!

ReferentInnen

Peter Gack
GRIBS-Kommunalbüro
Isabelle Maaßen
Justiziarin, Referentin für Innenpolitik und Datenschutz, Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag

Veranstaltungsort
Online


Kosten
15,- / erm. 10,- Euro


Art der Veranstaltung
Webinar



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

17.04.2020 - 16:00 bis 19:30

AUSGEBUCHT: Die erste Sitzung im Rat

Webinar: Crash-Kurses für die ersten Ratssitzungen

Am 1. Mai 2020 beginnt die neue Sitzungsperiode in den bayerischen Kommunalparlamenten. In der ersten Sitzung der neu gewählten Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte werden für die folgenden sechs Jahre wichtige Weichen gestellt.

  • In der Geschäftsordnung werden die wesentlichen Fragen des kommunalpolitischen Alltags geregelt und der formale Rahmen für die Arbeit jedes einzelnen Ratsmitglieds abgesteckt.
  • Mit der Festlegung der Zahl, Größe und Art der Besetzung der Ausschüsse werden wichtige Vorentscheidungen getroffen über die Möglichkeiten der Einflussnahme gerade kleinerer Gruppierungen im Kommunalparlament
  • Die Zahl und der Status der weiteren Bürgermeister so-wie deren Wahl sind oft Ausdruck der Mehrheitsverhältnisse und politischer "Koalitionen" im Rat.

Unser Seminar soll v.a. den "frisch gebackenen" Ratsmitgliedern Hilfestellungen für die neue und ungewohnte Situation geben. Denn wer sich von den "alten Hasen" mit dem Hinweis "Das haben wir immer schon so gemacht!" über den Tisch ziehen lässt, wird dies in den folgenden sechs Jahren der Arbeit im Kommunalparlament evtl. als erhebliche Einschränkung seiner Handlungsmöglichkeiten erleben...


Beachten Sie bitte, dass die Veranstaltung als Webinar durchgeführt wird.
Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer/ Laptop mit Internetzugang und der Möglichkeit Ton abzuspielen. Eine Kamera und ein Mikrofon benötigen Sie NICHT.
Sie können Ihre technischen Voraussetzungen unter https://zoom.us/test überprüfen.

Achtung: Die Veranstaltung ist ausgebucht. Beachten Sie bitte auch unsere identischen Webinare am 24. und 25.4.2020!

 

 

ReferentInnen

Isabelle Maaßen
Justiziarin, Referentin für Innenpolitik und Datenschutz, Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag

Veranstaltungsort
Online


Kosten
15,- / erm. 10,- Euro


Art der Veranstaltung
Webinar



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

25.01.2020 - 11:00 bis 16:00

Der Weg über die Kommunen

Flüchtlings- und Asylpolitik in Bayern und Europa!

Die Flüchtlings- und Asylpolitik der Europäischen Union steckt in einer Sackgasse. Die Lasten der Aufnahme von Schutzsuchenden aus den Krisenregionen in Europas Umfeld sind ungerecht verteilt. So verweigern einige Staaten die Aufnahme, während andere durch Regelungen wie das Dublin-Abkommen mit einer großen Zahl von Flüchtlingen überfordert werden.

Interessant ist, dass gerade dort, wo die größte Last der Integration geschultert wird, besondere Ansätze für eine Migrations- und Integrationspolitik zu finden sind – nämlich in den Kommunen, europaweit. Inspiriert vom Policy Paper „Der Weg über die Kommunen“ der Heinrich Böll Stiftung, will diese Tagung Verbände, Migrantenorganisationen und politische Akteure auf kommunaler Ebene an den Diskussionstisch bringen, um über Lösungsansätze und Best Practices der (bayerischen) Flüchtlings- und Asylpolitik zu sprechen. Dabei soll die Europäische Perspektive nicht fehlen und wir lassen uns auch von nicht-deutschen Beispielen inspirieren, wie dem von Palermo.

Die Veranstaltung richtete sich an Kommunalpolitiker*innen und kommunalpolitisch Interessierte, die sich mit der Asylpolitik bereits beschäftigen oder sich damit auseinandersetzen möchten.
Der Tag bietete eine Gelegenheit, ins Gespräch mit anderen Akteur*innen der Zivilgesellschaft zu treten, die sich mit dem Thema auskennen, andere Wege gehen oder eine interessante Perspektive einbringen können.

Link zur Publikation: Der Weg über die Kommunen: Empfehlungen für die Flüchtlings- und Asylpolitik der EU.

Das Programm finden Sie hier.

Eine Aufnahme der ersten Podiumsdiskussion finden Sie hier.

ReferentInnen

Benedikt Bisping
1. Bürgermeister von Lauf a.d. Pegnitz

Christiane Heimann
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Migrationspolitik an der Universität Hildesheim und Autorin des E-Papers "der Weg über die Kommunen"

Monika Hopp
Jugendreferentin Migration und Integration der Evangelischen Jugend Nürnberg

Leoluca Orlando
Bürgermeister der sizilianischen Stadt Palermo, Verfasser der „Charta von Palermo“ („Freizügigkeit ist ein Menschenrecht“) und u.a. Heine-Preisträger

Verena Osgyan
MdL und OB-Kandidatin der GRÜNEN für die Stadt Nürnberg

Dr. Christine Pütz
Referentin für Europäische Union im Referat EU/Nordamerika der Heinrich-Böll-Stiftung und Redakteurin des E-Papers „der Weg über die Kommunen“

Mitra Sharifi Neystanak
Lektorin für Persisch an der Universität Bamberg und Vorsitzende von AGABY (Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns)

Hannah Sommer und Adam Yamani
Vertreter*innen vom Solidarity City Bündnis

Veranstaltungsort
Nürnberg, eckstein - das Haus der evang.-luth. Kirche in Nürnberg (Burgstraße 1-3) – Raum E01 und E02


Kosten
10,- € (inkl. vegetarischer Tagungsverpflegung)


Partner

AGABY (Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns)


Art der Veranstaltung
Tagung



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

24.01.2020 - 20:00

„Benvenuti in München“ Integration in München, Palermo und anderswo

Gespräch und Musik mit Leoluca Orlando, Pippo Pollina und Vertreter*innen aus der Münchner Zivilgesellschaft.

Leider ist die Veranstaltung bereits ausgebucht, so dass wir Ihre Anmeldung nicht mehr annehmen können.Sie können es am Abend direkt versuchen,  doch können wir keinen Platz zusichern.

4 Jahre nach dem November 2015, als am Münchner Bahnhof sich die deutsche Willkommenskultur von ihrer besten Seite gezeigt hat, bleiben viele Fragen: wie sieht eine langfristige Planung aus? Wie können Menschen mit Fluchterfahrung gut integriert werden?

Wir schauen über den „Münchner Tellerrand“ und lassen uns von europaweiten Beispielen inspirieren. Was hat z.B. Leoluca Orlando in Palermo gemacht? Was können wir von ihm lernen und hier umsetzen?

Und welche Rolle kann die Kultur dabei spielen? Pippo Pollina kann nicht nur mit seinen politischen Liedern etwas bewegen, sondern tritt mit vielen Menschen auf Tour in Kontakt: wie ticken die Menschen in anderen
europäischen Ländern bei diesem Thema?

Was kann (und muss) in der Kommune passieren? Wie kann geflüchteten Familien ein würdiges Wohnen ermöglicht werden? Wie kommen junge Geflüchtete zu den notwendigen Schulabschlüssen und in Ausbildung? Darüber wird in einer Mischung aus Gespräch und Musik diskutiert u. a. mit Beiträgen aus der Zivilgesellschaft von:

Paulo Cesar dos Santos Conceição: Morgen, Lokale Projektkoordinator – Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit (samo.fa)

OStD Eric Fincks: Schulleiter der Städt. Berufsschule für Berufsintegration

Katrin Habenschaden: Fraktionsvorsitzende & OB-Kandidatin der Grünen in München

Adam Yamani: Münchner Flüchtlingsrat (Projekte: Gemeinsam Aktiv & Solidarity City)


Eintritt frei – Spenden erbeten für Kolibri - Interkulturelle Stiftung.

Berichte über die Veranstaltung findet man hier:

Und hier kann man unseren Livestream sehen!

ReferentInnen

Leoluca Orlando
Bürgermeister der sizilianischen Stadt Palermo, Verfasser der „Charta von Palermo“ („Freizügigkeit ist ein Menschenrecht“) und u.a. Heine-Preisträger.

Pippo Pollina „der Europäer“
Liedermacher aus Palermo, lebt in Zürich. Seine Lieder handeln von Engagement, von Haltung, Treue und davon, wie man das Träumen auch in einer zynischen Zeit nicht verlernt.

Moderation: Jutta Prediger
Bayerischer Rundfunk 

Veranstaltungsort
München, Muffatwerk-Ampére, Zellstraße 4


Kosten
Eintritt frei – Spenden erbeten für Kolibri - Interkulturelle Stiftung


Partner

Kolibri - Interkulturelle Stiftung

Kolibri fördert Projekte für Geflüchtete und Migrant*innen.


Art der Veranstaltung
Gespräch mit Musik



Empfehlen Sie diese Veranstaltung oder dieses Dokument weiter!
Besuchen Sie dazu diesen Link und kopieren Sie anschließend den Link aus der Adresszeile in eine Email. Bitte beachten Sie, einen gültigen Adressaten anzugeben.

Treffer 1 bis 10 von 118